Unterstützen Steuerzahler im Jahr 2013 Angehörige oder Lebens­gefährten, soll das Finanz­amt bis zu 8 130 Euro Unterhalt als außergewöhnliche Belastung anerkennen. Im Jahr 2014 soll der Höchst­betrag auf 8 354 Euro steigen. Das sieht das Steuer-Anpassungs­gesetz vor, das der Bundes­tag verabschiedet hat. Nun hat der Bundes­rat allerdings wegen anderer Inhalte des Gesetzes den Vermitt­lungs­ausschuss angerufen. So bleibt es zunächst beim alten Höchst­betrag von 8 004 Euro im Jahr.

Dieser Artikel ist hilfreich. 11 Nutzer finden das hilfreich.