Hochzeitsversicherung Wenn die Braut sich nicht traut

Eine Versicherung für Hochzeiten? Die HanseMerkur bietet eine Rücktrittskosten-Police, falls die Feier platzt, weil das Brautpaar oder enge Angehörige einen Unfall hatten oder schwer erkrankt sind. Gezahlt werden dann bis zu 25 000 Euro. Gedacht ist der Vertrag in erster Linie für Feiern, die von Hotels oder Agenturen als Komplettpaket angeboten werden. Er greift aber auch bei privat organisierten Hochzeiten. Die Versicherung ist nicht ganz billig: 399 Euro Prämie kostet eine 20 000-Euro-Hochzeit. Wenn die Braut sich nicht traut, hilft die Versicherung aber nicht: Dass ein Partner es sich kurzfristig anders überlegt, ist damit nicht versichert.

Mehr zum Thema

  • Ehegatten­splitting Die besten Steuertipps für Paare

    - Der Trau­schein zahlt sich für die meisten Paare aus – sogar rück­wirkend fürs Hochzeits­jahr. Ziehen Ex-Partner an einem Strang, sparen sie auch noch nach einer Trennung.

  • Heiraten Was für eine Ehe spricht – und was Unver­heiratete wissen sollten

    - Eine Hoch­zeit bringt neben recht­lichen und steuerlichen Vorteilen auch Pflichten mit sich. Was dabei zu beachten ist – und wie auch Unver­heiratete Partner und Kinder...

  • Ehevertrag Vom Tabu zum Thema – die Fakten

    - Scheitert eine Ehe wider Erwarten, ist dies schmerzhaft genug. Ein guter Ehevertrag kann verhindern, dass die Ehe auch finanziell bitter endet.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.