Hochzeits­versicherung Meldung

Schade, wenn das Hochzeits­kleid nicht zum Einsatz kommt.

Klingt wie ein Scherz, gibt es aber wirk­lich: Eine Hochzeits­versicherung funk­tioniert ähnlich wie eine Reiser­ücktritts­versicherung. Und wie diese leistet sie nur in bestimmten Fällen. test.de erklärt, wofür der Schutz gilt – und was entsprechende Policen kosten.

Gibts auch für Taufen

Eine Hochzeits­police gehört nicht zu den existenziell notwendigen Versicherungen. Dennoch kann der Schutz im Einzel­fall sinn­voll sein, wenn ein Paar das finanzielle Risiko dieser privaten Feier absichern möchte. Mehrere Versicherungs­unternehmen bieten diesen Versicherungs­schutz an. Die Versicherung kann meist auch für silberne oder goldene Hoch­zeiten oder Taufen abge­schlossen werden.

Diese Rück­tritts­gründe sind versichert

Der Schutz ist vergleich­bar mit dem einer Reiser­ücktritts­versicherung: Versichert sind Rück­tritts­gründe wie Tod, eine unerwartete schwere Erkrankung oder ein schwerer Unfall der zukünftigen Ehe- oder Lebens­partner, der Trauzeugen oder nahen Angehörigen.

Gilt nicht für Beziehungs-Aus oder schlechtes Wetter

Auch bei Zerstörung des Eigenheims durch ein Feuer, Explosion, Sturm oder Blitz würde der Hochzeits­versicherer leisten, sofern der Schaden erheblich ist. Der Versicherer springt allerdings nicht ein, wenn die Hoch­zeit abge­sagt wird, weil das Paar sich trennt oder schlechtes Wetter droht.

So viel kostet der Schutz

Die Versicherungen sind nicht billig: Für eine 25 000-Euro-Hoch­zeit kostet der Schutz rund 500 Euro, bei Kosten von 10 500 Euro sind rund 200 Euro Versicherungs­beitrag fällig. Und für eine 2 500 Euro-Feier zahlen Kunden um die 50 Euro.

Machen Sie den Versicherungs-Check!

Welche Versicherung passt zu Ihrer Lebens­situation, welche Police braucht jeder? Mit unserem interaktiven Versicherungs-Check erfahren Sie spielerisch und in wenigen Schritten, wie gut ihr aktueller Versicherungs­schutz ist – und wie Sie Geld sparen können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.