Anleihen erkennen

Anleihen werden auch Bonds, Obligationen oder Schuldverschreibungen genannt. Viele Anleihen kommen als so genannte Inhaberschuldverschreibungen auf den Markt: Allein der Besitz der physischen Urkunde berechtigt den Anleger dann dazu, die Zinsen und am Ende der Laufzeit den Nennbetrag der Anleihe zu kassieren.

Durch das Herausgeben von Anleihen beschaffen sich Unternehmen oder auch Staaten Geld am Kapitalmarkt. Verkauft werden sie entweder von Banken über die Börse oder der Herausgeber der Anleihe verkauft sie selbst als Direktanleihe. In einer Urkunde werden Zinshöhe und -zahlung, Laufzeit und der Nennbetrag festgeschrieben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1000 Nutzer finden das hilfreich.