Viele Witwen und Witwer, die in Alters­teil­zeit arbeiten oder gearbeitet haben, können mit einer Aufstockung ihrer Hinterbliebenenrente rechnen. Auf ein entsprechendes Urteil des Bundes­sozial­gerichts (Az. B 13 R 53/10 R) verweist das Internetportal der Deutschen Renten­versicherung www.ihre-vorsorge.de. So darf bei Alters­teil­zeit­beschäftigten nur die Hälfte des ursprüng­lichen Lohnes auf die Hinterbliebenenrente ange­rechnet werden, nicht der Aufstockungs­betrag, den der Arbeit­geber zusätzlich zahlt.

Hinterbliebenenrente Meldung

Tipp: Alles zur gesetzlichen Rente finden Sie im Finanztest-Ratgeber „Der Rentenfahr­plan“; für 18,90 Euro unter www.test.de/shop oder im Buch­handel.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.