Etwa zwölf Millionen Menschen im Lande wird die warme Jahreszeit durch Heuschnupfen vermiest. Wer im Herbst die Impfung versäumt hat, sollte jetzt Rat beim Facharzt holen. Er wird ein Behandlungskonzept empfehlen, auch Präparate zur Linderung der Symptome.

Tipps für den Alltag:

  • Schließen Sie bei hoher Pollenbelastung die Fenster.
  • Trocknen Sie Wäsche nicht im Freien.
  • Waschen Sie abends Ihre Haare.
  • Pollenschutzfilter ins Auto einbauen.
  • Lassen Sie sich im Herbst impfen. Die Immuntherapie hat eine Erfolgsquote von 90 Prozent.

Dieser Artikel ist hilfreich. 401 Nutzer finden das hilfreich.