Tipps

„Schon werdende Eltern sollten sich darüber informieren, wie sich das Allergierisiko bei Kindern senken lässt“, empfiehlt der Kinderallergologe Professor Carl Peter Bauer, Vorsitzender der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA):

  • In Schwangerschaft, Stillzeit und Gegenwart von Kindern nicht rauchen.
  • Säuglinge mindestens vier Monate, nach Möglichkeit sechs Monate stillen.
  • Ist das nicht möglich, hypoallergene Säuglingsnahrung füttern.
  • Kinder mal im Dreck spielen lassen.
  • Belastung durch Hausstaubmilben durch milbenundurchlässige Matratzenbezüge mindern, Schimmelpilzwachstum in Innenräumen verhindern.
  • Bei Verdacht auf allergische Erkrankung Kinderarzt (Allergologen) aufsuchen. Je früher die Allergie diagnostiziert und behandelt wird, desto besser die Heilungschancen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1541 Nutzer finden das hilfreich.