Hessischer Wein Biotropfen pestizidfrei

29.07.2010

Wer sich Ökowein einschenkt, kann auf pestizidfreie Tropfen hoffen. Das legt ein Check des Hessischen Landeslabors nahe. Es hat 80 Weine aus dem Rheingau und der Hessischen Bergstraße auf Pflanzenschutzmittel geprüft. Während alle 25 Ökoweine rückstandsfrei waren, galt das nur für 13 der 55 konventionellen. Der Rest enthielt Pestizide, doch die Mengen lagen weit unter den Höchstgrenzen und gelten als gesundheitlich unbedenklich. Wer also den oft teureren Biowein kauft, geht bei Pestiziden auf Nummer sicher und schützt die Umwelt. Denn Biowinzer verzichten auf synthetische Pestizide, schonen so Wasser und Lebewesen. Noch ungelöste Probleme von Biowein: Mehltau wird mit Kupfer bekämpft, das aber den Boden belastet. Und es fehlen Produktionsstandards. So steht auf Biowein nicht das EU-Biosiegel, sondern „hergestellt aus ökologisch erzeugten Trauben“ plus weitere Siegel wie vom deutschen Ökoverband Ecovin.

29.07.2010
  • Mehr zum Thema

    Gemüsegrün Wie die Hasen futtern – aber nicht zu viel

    - Kohlrabiblätter im Pesto, Möhrengrün im Smoothie, Radieschenblätter in der Suppe – Gemüseteile, die oft auf dem Kompost landen, können auch Speisen verfeinern. Zum...

    Wein­verschlüsse im Test Sauer­stoff muss draußen bleiben

    - Wein altert, sobald die Flasche geöffnet wird. Um diesen Prozess zu bremsen, sollte der Wein möglichst wenig Sauer­stoff abbe­kommen. Unsere Schweizer Kollegen von K-Tipp...

    Pflanzen­schutz­mittel So gedeiht Ihr Garten auch ohne Chemie

    - Ob Blatt­läuse, Unkraut oder Krankheiten – für jedes Problem gibt es Pflanzen­schutz­mittel. Doch einige Pestizide sind schädlicher als der vermeintliche Schädling. Die...