Herzinfarkt Meldung

Patienten nach erlittenem Infarkt, mit Herzjagen oder Angina Pectoris bewegen sich im Alltag oft unsicher. Ein neuartiges Handy mit Zusatzeinrichtung verspricht Schutz und im Notfall medizinische Unterstützung: Es wird an die Brust gelegt und übermittelt über vier Elektroden ein EKG an ein 24-Stunden-Serviceteam. Über GPS (Global Positioning System) kann der Patient auf fünf Meter genau geortet werden. Entwickelt wurde das Gerät vom Essener Kardiologen Dr. Stefan Sack in Zusammenarbeit mit der

Firma Vitaphone
aus Altrip
Tel. 0 62 36/ 39 89 60
Fax 0 62 36/ 39 89 59

Kosten: etwa 1 500 bis 1 800 Mark, das Service-Center 90 Mark pro Monat. Es ist voraussichtlich ab April erhältlich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 111 Nutzer finden das hilfreich.