Herz und Psyche Meldung

Wieder auf sein Herz vertrauen.

Seelische Gründe können für Herzbeschwerden verantwortlich sein. Manche Menschen leiden immer wieder unter Herzrasen, Herzstolpern, Atemnot und Brustschmerzen. Die Angst, daran zu sterben, führt viele von Arzt zu Arzt. Oft lässt sich eine Herzneurose erkennen. Die Angsterkrankung kann nach einem Herzinfarkt vorkommen. Herzneurosen sollten von Psychotherapeuten oder Psychosomatikern behandelt werden. Bei der Bewegungstherapie kann der Patient erfahren, dass sein Herz leistungsfähig ist:
„Seele kränkt Herz – Körperli­che oder psychische Krankheit?“
(1,44 Euro Briefmarken),
Herzstiftung, Vogtstr. 50,
60322 Frankfurt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 630 Nutzer finden das hilfreich.