Der Besitzer eines mangelhaften BMW, der aus ungeklärter Ursache ausbrannte, bekommt sein Geld vom Händler zurück. Das entschied der Bundes­gerichts­hof (BGH, Az. VIII ZR 38/14). Der Fahrer des im Jahr 2009 neu gekauften BMW wollte 2011 seinen Wagen wegen tech­nischer Mängel zurück­geben. Der Händler akzeptierte den Rück­tritt vom Kauf­vertrag aber nicht und beseitigte nur einen Teil der Mängel. Ein Jahr später brannte der BMW aus ungeklärter Ursache aus. Das Ober­landes­gericht Karls­ruhe sprach dem Fahrer 38 000 Euro zu, unter einer Bedingung: er sollte seine Ansprüche aus der Kasko­versicherung an den BMW-Händler abtreten. Doch der Versicherer weigerte sich, der Abtretung zuzu­stimmen. Der BGH entschied: Der Fahrer bekommt das Geld trotzdem vom Händler zurück.

Die besten Tarife in der Auto­versicherung finden Sie mit der Analyse Autoversicherung auf test.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.