Herren-Nass­rasierer im Test Wechsel­klingen schneiden besser ab

Herren-Nass­rasierer im Test - Wechsel­klingen schneiden besser ab
Gründlich, sanft zur Haut, lang­lebig: Wechsel­klingen über­zeugten im Nass­rasierer-Test mehr als Einwegrasierer. © Benjamin Pritzkuleit

Im Nass­rasierer-Test der Stiftung Warentest stumpften die Klingen der Mehrweg- und Einwegrasierer sehr unterschiedlich schnell ab. Ein Marken­anbieter hat die Nase vorn.

Herren-Nass­rasierer im Test Testergebnisse für 25 Nass­rasierer Herren 08/2020

Inhalt
Liste der 25 getesteten Produkte
Nass­rasierer Herren 08/2020 - Rasier­systeme mit Wechsel­klingen
  • Aldi Nord Biocura Man Delta 4 Sensitive Hauptbild
    Aldi Nord Biocura Man Delta 4 Sensitive
  • Aldi Nord Biocura Man Delta 6 + Trimmer Hauptbild
    Aldi Nord Biocura Man Delta 6 + Trimmer
  • Aldi Süd Ombia Razor for Men 4-Klingen Hauptbild
    Aldi Süd Ombia Razor for Men 4-Klingen
  • Aldi Süd Ombia Razor for Men 6 Klingen Hauptbild
    Aldi Süd Ombia Razor for Men 6 Klingen
  • Amazon Solimo 5-Blade Men's Razor Hauptbild
    Amazon Solimo 5-Blade Men's Razor
  • dm Balea Men Precision5 Flex-Pro Hauptbild
    dm Balea Men Precision5 Flex-Pro
  • Gillette Fusion5 Hauptbild
    Gillette Fusion5
  • Gillette Fusion5 Proglide Hauptbild
    Gillette Fusion5 Proglide
  • Gillette Mach3 Hauptbild
    Gillette Mach3
  • Gillette Skinguard Hauptbild
    Gillette Skinguard
  • Lidl Cien Men Shark 5 Klingen Hauptbild
    Lidl Cien Men Shark 5 Klingen
  • Müller Aveo Men 5+1 Klingen Hauptbild
    Müller Aveo Men 5+1 Klingen
  • Rossmann Isana Men Pace 4 Hauptbild
    Rossmann Isana Men Pace 4
  • Rossmann Isana Men Pace 6+ Hauptbild
    Rossmann Isana Men Pace 6+
  • Wilkinson Sword Hydro 3 Hauptbild
    Wilkinson Sword Hydro 3
  • Wilkinson Sword Hydro 5 Hauptbild
    Wilkinson Sword Hydro 5
  • Wilkinson Sword Protector 3 Hauptbild
    Wilkinson Sword Protector 3
Nass­rasierer Herren 08/2020 - Ein­weg­rasierer
  • Budni Care Men 3 Klingen Hauptbild
    Budni Care Men 3 Klingen
  • dm Balea Men 3-Klingen Hauptbild
    dm Balea Men 3-Klingen
  • Gillette Blue 3 Smooth Hauptbild
    Gillette Blue 3 Smooth
  • Globus Natuvell 3 Klingen Hauptbild
    Globus Natuvell 3 Klingen
  • Real Soi Men 3-Klingen Hauptbild
    Real Soi Men 3-Klingen
  • Rewe today men 3 Fachklinge Hauptbild
    Rewe today men 3 Fachklinge
  • Rossmann Isana Men 3-Klingen Hauptbild
    Rossmann Isana Men 3-Klingen
  • Wilkinson Sword Xtreme 3 Sensitive Hauptbild
    Wilkinson Sword Xtreme 3 Sensitive

Nass­rasierer im Test

Egal ob Drei­tagebart oder glatt­rasiert – jeder Style braucht regel­mäßig Pflege. Probates Mittel gegen wildes Gestrüpp im Gesicht: Schaum und Klinge. Einwegrasierer sind schon für kleines Geld zu haben. Rasierer mit Wechsel­klingen sind teurer. Der Test zeigt: Wer sich täglich rasiert, zahlt im Jahr bis zu 90 Euro für den Nach­schub an Marken­klingen – ziemlich viel Geld für ein biss­chen Kunststoff und Metall. Discounter, Drogerien und Onlinehändler bieten eigene Klingen für einen Bruch­teil des Preises. Doch rasieren sie genauso gründlich und hautschonend?

Das bietet unser Herren-Nass­rasierer-Test

Test­ergeb­nisse.
Die Tabelle zeigt Bewertungen für 25 Nass­rasierer − 17 Systemrasierer mit Wechsel­klingen sowie 8 Einwegrasierer, unter anderem von Aldi, Amazon, dm, Gillette, Lidl, Ross­mann und Wilkinson Sword – vom einfachen 24-Cent-Modell bis zur aufwendigen Klinge für 4,13 Euro. Die Stiftung Warentest hat Rasier­ergebnis, -komfort, Hautschonung, Hand­habung sowie die Halt­barkeit der Klingen untersucht. Es gibt etliche gute Nass­rasierer. Die Noten reichen von 1,7 bis 3,9.
Kauf­beratung und Tipps.
Wir sagen, wer die besten Nass­rasierer für Herren anbietet, welchen Einfluss die Anzahl der Klingen auf den Rasur­erfolg hat, welcher Nass­rasierer sich für empfindliche Haut eignet, wie lange die Klingen halten – und welche Kosten pro Rasur entstehen. Und wir verraten, wie eine gründliche Rasur gelingt.
Heft­artikel.
Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt Herren-Nass­rasierer aus test 8/2020.

Herren-Nass­rasierer im Test Testergebnisse für 25 Nass­rasierer Herren 08/2020

Sind sechs Klingen besser als zwei?

Moderne Scherköpfe sind ausgetüftelte Systeme mit bis zu sechs hinter­einander ange­ordneten, präzise geschliffenen Klingen. Hinzu kommt oft ein Konturen­schneider an der Oberkante, der die Haare an den Koteletten oder unter der Nase entfernt. Haut­straffer und Gleit­streifen sollen die Rasur angenehmer gestalten. Die Tester gingen auch der Frage nach, ob die Anzahl der Klingen Auswirkungen auf die Qualität der Rasur hat.

Wenig Komfort mit Einwegrasierern

Einwegklingen reizen die Haut mehr als Wechsel­klingen. Zudem war die Rasur im Test etwas unkomfort­abler: Ihr Schwing­kopf ist weniger flexibel und passt sich Konturen nicht so gut an wie ein Systemrasierer. Die leichten Plastikgriffe liegen nicht so gut in der Hand wie Metall­griffe.

Wechsel­klingen bleiben länger scharf

Um die Lang­lebig­keit der Klingen zu prüfen, verwendeten Probanden mit starkem Bart­wuchs – die Stoppeln erinnerten teil­weise an Kupferdraht – die Rasierer zu Hause. Und zwar solange wie möglich. Das heißt: Spätestens wenn eine Klinge anfing, am Bart­haar zu reißen statt es abzu­schneiden, Hautirritationen oder kleine Schnitt­wunden auftraten, wurde sie gewechselt. Die Einwegrasierer hielten zwischen fünf und neun Rasuren durch, bevor sie in den Müll wanderten – und stumpften damit deutlich schneller ab als die Wechsel­klingen. Dafür kosten sie weniger. Wechsel­klingen schafften es auf bis zu 18 Rasuren im Durch­schnitt. Eine Rasur kostete zwischen 3 und 25 Cent – für Männer mit starkem Bart­wuchs wohl­gemerkt. Ein Jüngling mit weichem Flaum kann die Klinge deutlich öfter nutzen.

Der Nass­rasierer-Test in Zahlen

18 Rasuren
hielt die Testsieger-Klinge im Schnitt – so lange wie keine andere.
3 Cent
kostete die güns­tigste Rasur – 25 Cent die teuerste.
123 Probanden
mit normalem bis starkem Bart­wuchs führten unseren Praxis­test durch.
4 459 Mal
rasierten sich die Probanden insgesamt – sowohl zu Hause als auch im Prüf­labor.
1 056 Klingen
kamen zum Einsatz, um die Gründlich­keit und Hautschonung der Rasur sowie die Hand­lich­keit und Halt­barkeit der Klingen zu testen.
80 Sekunden
brauchte der schnellste Proband, um seinen Drei­tagebart zu entfernen – der lang­samste fast acht Minuten.

Gibt es Unterschiede zwischen Damen- und Herren-Rasierern?

Ja – Systemrasierer für Damen passen sich mit ihren abge­rundeten Rasierköpfen besonders gut an Körperkonturen an. Das erleichtert die Rasur an schwer erreich­baren Stellen in Bikinizone und Achselhöhle. Manche bevor­zugen dennoch die eher kantigen Systemrasierer für Männer – auch weil die meist schwerer sind als die Frauenmodelle − zum Teil um bis zu 30 Gramm. Einwegrasierer für die einen wie für die anderen ähneln sich hingegen oft in Form und Gewicht. Die Aussage, Rasierer für Frauen seien systematisch teurer als die für Männer, können wir nach einer Stich­probe übrigens nicht bestätigen.

Herren-Nass­rasierer im Test Testergebnisse für 25 Nass­rasierer Herren 08/2020

Mehr zum Thema

  • Damen-Nass­rasierer Einweg oder Wechsel­klinge – was schneidet besser ab?

    - Damen-Nass­rasierer sollen Körperhaare kappen, sanft über die Haut gleiten und komfortabel zu nutzen sein. Welche schneiden besser ab – Systemrasierer oder Einwegrasierer?

  • Haar­entfernung Welche Methode sich für wen eignet

    - Rasierer, Epilierer, Wachs, Creme – Körperhaare lassen sich auf vielen Wegen entfernen. Die Stiftung Warentest stellt sie vor und gibt Tipps zur Haar­entfernung.

  • Test Elektrorasierer Für die tägliche Rasur

    - Viele Elektrorasierer im Test entfernen Bärte gut. Manche Stoppelkiller zupfen jedoch die Haut, scheuen Wasser oder halten nicht lange. Glatte Wangen gibt es ab 89 Euro.

76 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Schnurrbart am 28.04.2022 um 08:38 Uhr
Wie am besten 4-5-Tage-Bart rasieren?

Ich habe recht starken Bartwuchs mit dickem Haar. Häufig lasse ich meinen Bart für vier oder fünf Tage stehen, muss ihn dann aber wieder glatt rasieren. Die Systemrasierer mit fünf Klingen sind dann immer verstopft. Mit Skinguard mit zwei Klingen geht es etwas besser, aber immer noch schwierig, da der Rasierer immer noch leicht verstopft. Meist muss ich dann erst mit dem Langhaartrimmer kürzen und dann erst nass rasieren, war natürlich ein größerer Aufwand ist. Gibt es Nassrasierer mit nur einer Klinge? Diese dürften dann doch kaum mehr verstopfen. Oder hat jemand einen besseren Vorschlag?

Profilbild Stiftung_Warentest am 13.12.2021 um 10:01 Uhr
Werbeversprechungen

@Schmart: Vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir leiten ihn gerne zur Kenntnisnahme an die zuständige Fachabteilung weiter.

Schmart am 11.12.2021 um 21:00 Uhr
Werbeversprechungen kontra Realität

Ich fände es gut, wenn die Werbeversprechen der beiden großen Klingenhersteller mal unter die Lupe genommen würden. Einmal soll die zweite Klinge (Gillette G2) DER Durchbruch sein, weil die erste das Haar herauszieht, bevor sie es abschneidet und die zweite dann einen zusätzlichen Teil abschneiden kann, bevor das Haar zurückschnellt, das andere Mal soll eine in sich biegsame Klinge (Wilkinson Xtreme 3) DER Durchbruch sein, weil sie sich den "Kanten" besser anpassen kann. Ob da überhaupt etwas dran ist, bleibt ungeklärt, dient aber der Begründung exorbitant steigender Klingenpreise. Die sind mittlerweile so hoch, dass die Ersatzpackungen wegen der Diebstahlgefahr nur noch an der Kasse herausgegeben werden. Zudem wäre es sicherlich interessant, diese produktionstechnisch aufwändigen und daher sicherlich nicht nachhaltigen Mehrfach-Klingen mit einem Rasierhobel und guter Einfachklinge zu vergleichen. Es gibt kaum ein Produkt, dass so sehr von (Werbe)Versprechungen lebt, wie Rasierklingen!

joedampf am 01.04.2021 um 12:43 Uhr
Langzeiterfahrung

Ich habe völlig andere Erfahrungen bezüglich der Dauerhaltbarkeit der Klingen gemacht, als in ihrem Test und zwar in positiver Richtung:
Ich nutze eine Gilette Fusion Proglide bei täglicher Rasur 5- 6 Monate!
Die "Gleitbeschichtung" auf dem Pad ist zwat nach ca. 6 Wochen abgenutzt, aber das hat ja offenbar keinen Einfluss auf dei Haltbarkeit der Klingen.
Sicherlich gleitet der Rasierer im Laufe der Zeit nicht mehr so gut und die Rasur dauert auch etwas länger, aber abrasiert bekomme ich die Barthaare trotzdem gut.
Bevor ich vor 6 Jahren auf den Fusion umgestiegen bin habe ich mich 40 Jahre mit den Vorgängern ohne Rasierschaum oder Gel rasiert - nur vorher mit heißem Wasser "eingeweicht".
Das musste ich dann mit dem neuen Rasierer ändern: Ohne Schaum oder Gel geht da nichts.
Aber der Unterschied zu früher ist schon deutlich, vor allem auch auf Grund des beweglichen Kopfes.

jpunktbarth am 28.03.2021 um 21:30 Uhr
Preis pro Rasur UND Haltbarkeit?

Beispiel »Gilette Mach3«: 2,28 € / Ersatzklinge : ca. 0,14 € pro Rasur = ca. 16,3 Rasuren pro Ersatzklinge;
Beispiel »Aldi Süd: Ombia Razor for Men 4-Klingen«: 0,65 € / Ersatzklinge : ca. 0,05 € / Rasur = ca. 13 Rasuren pro Ersatzklinge.
Notendifferenz »Halt­bar­keit der Klingen«: 1,5 Noten. Das scheint mir viel bei 16,3 gegen 13 Rasuren pro Ersatzklinge. Wozu eine Bewertung der Haltbarkeit im Test? Eine schlechte Haltbarkeit dürfte sich doch im Preis pro Rasur niederschlagen?