Hemdenbügler Siemens „Dressman“ TJ 10000 Schnelltest

Bügeln bildet, meint Siemens. Während der Dressman TJ 10000 die Hemden glättet, greift Mann entspannt zum Buch. Doch Werbung und Wirklichkeit sind zweierlei.

Hemden bügeln kostet Nerven und Zeit. Das will der Hemdenbügler für zu Hause ändern. Bluse oder Cityhemd wird schleuderfeucht über die schlaffe Bügelpuppe gezogen. Bei Start bläst sich die Puppe auf und heiße Luft strömt durch das Hemd. Das richtet die Fasern auf und glättet. Soweit das Konzept des Anbieters. Doch bis das Hemd richtig auf der Puppe sitzt, ist reichlich Übung nötig, vor allem an schwierigen Stellen wie Kragen, Manschetten und Knopfleisten, die glatt ein­­zu­spannen sind. Sonst gibt es Falten. Große gerade Flächen werden optimal gebügelt. Bei modischen Schnitten auf Taille versagt aber häufig die Weiteneinstellung. Folge: eingebügelte Knitter. Dasselbe bei Zierfalten an Hemd und Bluse. Dann muss doch das Bügeleisen her. Bei mehrlagigem festeren Gewebe bleiben generell feuchte Stellen zurück, auch nach mehreren Bügelphasen. Einlagige Textilien werden am besten schleuderfeucht glatt, aber wessen Hemd kommt immer frisch aus der Wäschetrommel? Zudem ist der Bügelapparat mit einem Gewicht von rund 28 Kilogramm und einer Größe von 173 Zentimeter (im eingeklappten Zustand 1,20 Meter) sehr sperrig.

Dressman TJ 10000
Preis
: 750 bis 1 000 Euro (übers Internet gekauft)
Anbieter
: Siemens
Postfach 83 01 01
81701 München

Dieser Artikel ist hilfreich. 1676 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr im Internet