Heizöl

Unser Rat

Inhalt

Anbieter. Heizöl können Sie online oder telefo­nisch kaufen. Bestellen können Sie entweder direkt beim Lieferanten oder Sie lassen sich ein Angebot vermitteln und kaufen über einen Vergleichs­rechner oder Vermittler.

Preis­vergleich. Bei Redak­tions­schluss war Heizöl günstig. Dies kann sich aber ändern. Informieren Sie sich vor der Bestellung darüber, ob dieser Trend anhält. Unsere Grafik (unter „Wie gut ist der Preis“) hilft Ihnen dabei, einen Preis einzuordnen, ebenso tages­aktuelle Preischarts bei fast allen Anbietern (Tabelle: Einkaufsführer für Heizölkunden). Viele bieten außerdem Preis­informationen für bestimmte Orte an.

Kauf. Alle Anbieter aus der Tabelle haben einen Online­rechner, der die Preise für Ihren Ort ermittelt. Der Internet­preis gilt oft auch bei der Telefon­bestellung. Besonders güns­tige Preise hatten Esyoil und Heizoel24.

Mehr zum Thema

  • Heizspiegel 2018 Heizen mit Öl wird teurer

    - Rund 750 Euro kostete es im vergangenen Jahr im Durch­schnitt, eine 70-Quadrat­meter-Wohnung mit Öl zu beheizen. Erdgaskunden zahlten für eine vergleich­bare Fläche 790...

  • Förderung für Haus und Heizung Bis zu 75 000 Euro Zuschuss

    - Der Staat fördert energiesparende Häuser mit Krediten, Zuschüssen oder einem Steuerbonus. Wir erklären, unter welchen Voraus­setzungen es Geld gibt und welche...

  • Gewässerschaden-Haft­pflicht­versicherung im Vergleich Empfehlens­werte Policen für Öltank­besitzer

    - Wenige Tropfen Heizöl können Tausende Liter Wasser verseuchen. Wenn der Tank ausläuft oder die Rohre fürs Betanken kaputt gehen, haften oft die Grundstücks­besitzer. Der...