Wie Sie angemessen heizen

Tipps

  • Kellerräume 6 °C. So lassen sich Frostschäden vermeiden. Stellen Sie dazu das Thermostatventil auf das Frostsymbol oder die Null.
  • Treppenhaus 12 °C. Kälter sollte es in Durchgangsräumen nicht sein.
  • Schlafzimmer 16 °C. Für einen gesunden Schlaf ist dieses Niveau in der Nacht meistens ausreichend.
  • Wohn- und Esszimmer 20 °C. Diese Temperatur erreichen Sie ungefähr, wenn das Thermostatventil auf drei steht.
  • Arbeits- und Kinderzimmer 22 °C. Fürs Arbeiten am Schreibtisch ist oft eine etwas höhere Temperatur als im Wohnbereich angenehm. So vermeiden Sie klamme Finger auf Tastatur und Maus.
  • Badezimmer 24° C. Es ist fast immer der wärmste Raum in der Wohnung. Die Temperatur entspricht meist der Vier auf dem Thermostatventil.

Dieser Artikel ist hilfreich. 868 Nutzer finden das hilfreich.