Heizen mit Rapsöl Meldung

Unbehandeltes Rapsöl kann als Brennstoff dem Heizöl beigemischt werden. Der Kohlendioxidausstoß geht dadurch ebenso zurück wie die Emissionen von Stickoxiden und Schwefeldioxid. Das ist das Ergebnis eines Großversuchs bei den Stadtwerken Crailsheim. In technisch unveränderten Heizanlagen wurde ein Gemisch von 85 Prozent Heizöl und 15 Prozent Rapsöl eingesetzt. Anders als der Biodiesel muss unbehandeltes Rapsöl nur gefiltert werden und ist ein reines Naturprodukt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 518 Nutzer finden das hilfreich.