Unser Rat

Abwägen. Eine Ehe sichert die Partner finanziell ab, hat steuerliche Vorteile und schafft einen Platz in der gesetzlichen Erbfolge. Sie kann aber auch Nachteile haben – vor allem dann, wenn sie nicht hält. Die Pflicht zum Unterhalt führt nach der Trennung oft zu Streit.

Rechnen. Wenn Sie auch aus steuerlichen Gründen heiraten, sollten Sie erst einmal rechnen. Erspar­nisse sind dann am größten, wenn einer deutlich weniger verdient als der andere. Eine Heirat kann jähr­lich bis zu 10 000 Euro mehr an verfügbarem Einkommen bringen (bmf-steuerrechner.de).

Regeln. Mit einem Ehevertrag können Paare zum Beispiel von den gesetzlichen Vorgaben zur Unter­halts­pflicht im Falle einer Trennung abweichen und einen für beide gerechteren Ausgleich vereinbaren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 28 Nutzer finden das hilfreich.