Heiraten

Rechte sichern: Vollmachten

27.09.2007

Vieles, was für Eheleute selbstverständlich ist, müssen unverheiratete Lebenspartner separat regeln:

Inhalt
  • Unterhaltszahlungen für Kinder und für den nicht oder nur geringfügig berufstätigen Partner nach einer eventuellen Trennung.
  • Sorge- und Besuchsrecht für gemeinsame Kinder. Dazu ist eine gemeinsame Erklärung von Vater und Mutter beim Jugendamt erforderlich.
  • Ausgleich des während der Beziehung geschaffenen Vermögens.
  • Eigentumsverhältnisse an den Gegenständen, die während der Beziehung angeschafft wurden.
  • Benutzung der bisher gemeinsamen Wohnung nach einer Trennung.
  • Pflege und Betreuung, falls ein Partner erkrankt.
  • Befreiung der Ärzte von der Schweigepflicht, damit sie auch dem Lebenspartner Auskunft über die Behandlungsmethoden, Behandlungsrisiken und Genesungsaussichten des Patienten geben dürfen.
  • Wechselseitige Vollmachten für bestimmte oder alle Geschäfte.
  • Vorsorge für den Todesfall. In einem Testament Regelungen für die Verteilung des Erbes treffen.
  • Mehr zum Thema

    Heiraten Was für eine Ehe spricht – und was Unver­heiratete wissen sollten

    - Eine Hoch­zeit bringt neben recht­lichen und steuerlichen Vorteilen auch Pflichten mit sich. Was dabei zu beachten ist – und wie auch Unver­heiratete Partner und Kinder...

    Erbschaft­steuer Frei­beträge nutzen, Steuer sparen

    - Dank hoher Frei­beträge bleiben Erbschaften im Familien­kreis oft steuerfrei. Wir erklären, wie Sie auch große Vermögen steuerfrei über­tragen – mit Erbschafts­steuer­rechner.

    Erbrecht Zehn Irrtümer rund ums Erbe

    - Für viele ist es ein zentrales Thema: Wer bekommt mein Vermögen, wenn ich sterbe? Die erbrecht­lichen Regeln sind komplex und laden dazu ein, miss­verstanden zu werden....