So haben wir getestet

Im interna­tionalen Gemein­schafts­test: 12 Heim­kino­anlagen (5.1-Anlagen) mit Blu-ray-Disc-Spieler für Regionalcode B (Europa), integriertem Verstärker, Radio und fünf Laut­sprechern sowie einer Bass­box (Subwoofer).
Einkauf: Bis August 2012.
Preise: Über­regionale Handels­erhebung im Oktober 2012.

Abwertungen:

Ist die Klangqualität im Stereo- oder Surroundmodus ausreichend oder schlechter, kann das Gruppen­urteil Ton nicht besser sein. Das test-Qualitäts­urteil kann nur eine halbe Note besser sein als das Gruppen­urteil Ton.

Bild: 20 %

Vier Fachleute beur­teilten die Bild­qualität bei der Wieder­gabe von Blu-ray-Discs und DVDs (hoch­gerechnet auf HD-Qualität) über die HDMI-Verbindung mit detailreichen Szenen sowie mit Szenen, die viele Bewegungen beinhalten. Geprüft wurde auf einem hoch­wertigen Fernsehgerät.

Ton: 25 %

Es wurden zentrale Verstärkerkenn­werte (wie Ausgangs­leistung und Rausch­abstand) und Eigenschaften der Bass­box (Subwoofer) (wie maximaler Schall­druck bei verschiedenen Frequenzen) gemessen. Zusätzlich beur­teilten vier Fachleute die Klangqualität im Stereomodus (bei CD-Musik­wieder­gabe von Klassik und Pop), die Klang­qualität des Surroundsounds sowie die Surround­effekte (beim Abspielen eines Spielfilms per Blu-ray-Disc im Mehr­kanal-Dolby-Digitalformat) in einem wohn­zimmer­ähnlichen Raum. Bewertungs­kriterien waren die Raum­verteilung des Schalls sowie klang­liche Ausgewogenheit und Neutralität des Tons.

Radio: 10 %

Im UKW-Betrieb wurde die Empfindlich­keit für Mono- und Stereo-Empfang gemessen, ebenso die Signal-Rausch­abstände.

Fehler­korrektur: 5 %

Geprüft wurde die CD-, DVD- und Blu-ray-Disc-Wieder­gabe mit jeweils mindestens sieben fehler­behafteten (beispiels­weise stark verkratzten) Daten­trägern.

Hand­habung: 25 %

Ein Fachmann und drei Anwender bewerteten die Gebrauchs­anleitung (zum Beispiel Umfang, Bebilderung und Genauigkeit der Erklärungen), die Erst­installation (zum Beispiel die Anpassung der Boxen an den Hörort), Bedienung und Anschlüsse des Verstärkers sowie die Einstellung des Klang­prozessors. Zusätzlich wurden der Radiobetrieb, der CD-, DVD- und Blu-ray-Spieler sowie die Fernbedienung geprüft.

Netz­werk­zugriff: 5 %

Ein Fachmann und drei Anwender bewerteten das Zugreifen auf und die Darstellung von Inhalten aus dem Heimnetz­werk (Musik-, Foto- und Video­wieder­gabe von einem ange­schlossenen Computer im gleichen Netz­werk) und dem Internet (unter anderem aus Online-Mediatheken und gegebenenfalls dem freien Browsen).

Strom­verbrauch: 5 %

Bewertung des jähr­lichen Strom­verbrauchs bei täglich vier Stunden Betrieb und 20 Stunden Standby.

Vielseitig­keit: 5 %

Betriebs- und Einsatz­möglich­keiten von Anschlüssen, Verstärker, Radio und Blu-ray-Spieler. Bewertung der Vielzahl und Wirk­samkeit der Klang­programme.

Dieser Artikel ist hilfreich. 73 Nutzer finden das hilfreich.