Heilpraktiker, Brille, Zahn­ersatz Für wen lohnt sich eine Zusatz­versicherung?

17
Heilpraktiker, Brille, Zahn­ersatz - Für wen lohnt sich eine Zusatz­versicherung?
© Getty Images PA / Mikel Taboada

Homöo­pathie, Osteo­pathie oder traditionelle Chinesische Medizin – wollen sich gesetzlich Kranken­versicherte außer­halb der Schulmedizin behandeln lassen, müssen sie oft selbst in die Tasche greifen. Wer häufig zum Heilpraktiker geht oder das künftig möchte, kann eine private Zusatz­versicherung abschließen, die sich an den Kosten für Naturheil­kunde beteiligt. Wir haben 59 private Ergän­zungs­tarife geprüft. Mehr als die Hälfte der Angebote erhielt für ihre Heilpraktiker­leistungen ein Gut.

Heilpraktiker, Brille, Zahn­ersatz

  • Alle Testergebnisse für Ergän­zungs­tarife - Beitrags­änderungen mit dem Alter 05/2017 Anzeigen
  • Alle Testergebnisse für Ergän­zungs­tarife - mit Beitrag nach Alter beim Ein­tritt 05/2017 Anzeigen
Inhalt
Liste der 59 getesteten Produkte
Ergän­zungs­tarife - Beitrags­änderungen mit dem Alter 05/2017
  • Advigon AH + AZE1
  • Axa MED Komfort Start-U
  • Barmenia B-Smart
  • Barmenia B-Smart+
  • Bay. Beamten-Krankenkasse/UKV NaturPRIVAT
  • Concordia AZN + AZ TOP
  • Deutscher Ring AmbulantSTARTpur
  • Inter APP
  • Nürnberger AMed
  • SDK WGZ4
  • Signal AmbulantSTARTpur
  • Universa uni-medA-Exklusiv
  • Universa uni-medA-Komfort
  • Universa uni-medA-Premium
  • WGV Ambulante ZV + Zahn ZV BASIS
Ergän­zungs­tarife - mit Beitrag nach Alter beim Ein­tritt 05/2017
  • Allianz AB02
  • Allianz AP02
  • Allianz ZAP02
  • Arag 281
  • Arag 282
  • Arag 482
  • Arag 483
  • Axa MED
  • Axa MED Komfort-U
  • Barmenia AN+
  • Central PlanA
  • Continentale CEB-PLUS-U
  • Continentale CEK-PLUS-U
  • Debeka EA
  • Debeka EAPlus
  • Deutscher Ring AmbulantPLUS
  • DEVK ET-G Plus + Z-G
  • Gothaer MediAmbulant
  • Hallesche AE.3
  • Hanse Merkur EST
  • Huk-Coburg AZZ
  • Huk-Coburg AZZ plus
  • Huk-Coburg AZZ PremiumPlus
  • LVM EG-Basis
  • LVM EG-Komfort
  • LVM Natur + Check
  • Mecklenburgische proMEZAplus
  • Münchener Verein 177
  • Münchener Verein 178
  • Nürnberger PEG
  • Pax-Familienfürsorge AZZ Basis
  • Pax-Familienfürsorge AZZ Classic
  • Pax-Familienfürsorge AZZ PremiumPlus
  • Provinzial Hannover (VGH) Top fit + ZE30u
  • R + V N1U
  • SDK NH
  • SDK ZH40
  • Signal AmbulantPLUS
  • Universa Uni-EZ 1
  • Universa Uni-EZ 2
  • Vigo VZ-NAT + VZ-ZB
  • Württembergische EGNU
  • Württembergische EGU
  • Württembergische NH

Tarife für Heilpraktiker, Brillen, Zahn­ersatz

Alternative Behand­lungs­methoden gehören in der Regel nicht zum Leistungs­katalog der Krankenkassen, es gibt allenfalls etwas als Extra­leistung dazu. Und weil Heilpraktiker keine Kassen­zulassung haben, zahlen Kassen für diese Behand­lungen generell nichts. Es gibt aber zahlreiche Ergän­zungs­tarife, die für Naturheil­verfahren zahlen. Finanztest hat 59 dieser privaten Ergän­zungs­tarife geprüft, die mindestens Heilpraktiker­leistungen oder Naturheil­verfahren durch Ärzte bezu­schussen. Die Versicherungs­pakete steuern häufig auch etwas für Brillen, Zahn­ersatz und weitere Gesund­heits­leistungen bei. Das sind zum Beispiel Auslands­reise-Kranken­schutz, Zuschüsse zu Reiseimpfungen oder Vorsorgeunter­suchungen, die gesetzlich Versicherte sonst teil­weise selbst zahlen müssten wie zum Beispiel zusätzliche Krebs­früh­erkennungs­unter­suchungen. Bewertet hat Finanztest die Leistungen für Heilpraktiker, Brillen und Zahn­ersatz.

Mehr als die Hälfte hat gute Leistungen für Heilpraktiker

Das Ergebnis ist erfreulich: Mehr als die Hälfte der Angebote hat gute Heilpraktiker­leistungen. Das muss nicht immer sehr teuer sein: Gute Heilpraktiker­leistungen gibt es für den 43-Jährigen Modell­kunden schon für unter 20 Euro pro Monat. Die Kosten für Naturheil­verfahren durch Ärzte erstatten fast alle Ergän­zungs­tarife mit guten Heilpraktiker­leistungen. Voraus­gesetzt immer, die gesetzliche Krankenkasse zahlt nur zum Teil oder gar nicht.

Verträge für Kinder güns­tiger

Erst­mals zeigen unsere Tabellen auch die Beiträge für ein acht­jähriges Kind. Hier kann sich ein Abschluss schon bei bei regel­mäßigen kleineren Behand­lungen lohnen. Anbieter von güns­tigsten Erwachsenen-Tarifen mit guten Heilpraktiker­leistungen verlangen zwischen 4 Euro und 6 Euro monatlich für entsprechende Kinder-Tarife.

Zuschüsse für Brillen und Zähne

Brillen. Mehr als drei Viertel der Tarife im Test bieten Zuschüsse zu Brillen. Unter den Tarifen mit guten Heilpraktiker­leistungen gibt es auch solche mit guten oder sehr guten Brillen­leistungen. Einige Tarife erstatten Brillen sogar komplett – zumindest, wenn es sich nicht um das teuerste Modell handelt und die neue Brille nur alle zwei Jahre benötigt wird.

Zahn­ersatz. Etwa ein Drittel der Tarife im Test erstattet auch Kosten für Zahn­ersatz. Selbst für die relativ güns­tige Regel­versorgung müssen Kassenpatienten stets einen Eigen­anteil leisten. Sehr teuren Zahn­ersatz wie ein Implantat zahlen sie sogar fast voll­ständig selbst. Da kann eine Zusatz­versicherung für Zahn­ersatz lohnen. Will jemand vor allem Zahn­ersatz versichern, empfiehlt sich aber meist eine reine Zahn­zusatz­versicherung. Bei unserem aktuellen Test von Zahnzusatzversicherungen schnitten 66 von 209 Tarifen sehr gut ab.

Das bietet der Finanztest-Artikel

  • Insgesamt 59 Ergän­zungs­tarife mit Bewertungen der Leistungen für Heilpraktiker, Brillen und Zähne, sowie weitere Gesund­heits­leistungen, zu denen die Tarife einen Zuschuss geben.
  • Konkrete Leistungs­beispiele für Heilpraktikerbe­hand­lungen, die zeigen, wie viel die einzelnen Tarife für eine Aku­punkturbe­hand­lung und eine homöo­pathische Behand­lung erstatten.
  • Konkrete Leistungs­beispiele für Brillen, in denen dargestellt wird, wie viel die Tarife für Einstärken- und Gleitsicht­brillen leisten.
  • Konkrete Leistungs­beispiele für Zahn­ersatz, die zeigen, wie viel es für Krone, Inlay und Implantat dazugibt.

Die Finanztest-Tabelle zeigt außerdem

  • bei den 44 Tarifen, deren Monats­beitrag sich nach dem Alter beim Eintritt richtet: die Beiträge für einen 43-jährigen Erwachsenen und ein 8-jähriges Kind.
  • bei den 15 Tarifen, deren Monats­beitrag sich mit zunehmendem Alter ändern kann: die Beiträge für 43-jährige, 58-jährige und 73-jährige Erwachsene sowie für ein 8-jähriges Kind.
17

Mehr zum Thema

  • Kosten für Zahn­ersatz So zahlen Sie beim Zahn­arzt nicht drauf

    - Krone, Brücke, Implantat: Es ist wichtig, sich über die Kosten für Zahn­ersatz gut zu informieren. Wir sagen, worauf es ankommt – und wie Sie möglichst wenig draufzahlen.

  • Zahn­zusatz­versicherung im Vergleich Die besten Tarife für schöne Zähne

    - Zahn­ersatz ist teuer, eine gute Versicherung gegen die Zusatz­kosten nicht, wie unser Vergleich Zahn­zusatz­versicherung zeigt. Jetzt mit individuellem Tarif­rechner.

  • Zahn­ersatz aus dem Ausland Kasse zahlt nur mit Kostenplan

    - Fehlt der Heil- und Kostenplan, kommt güns­tiger Zahn­ersatz aus Osteuropa für gesetzlich Versicherte am Ende teuer. Das musste eine deutsche Kassenpatientin schmerzhaft...

17 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 03.06.2021 um 11:03 Uhr
Meine bezahlte Flatrate

@mzerbe: Mit der Flatrate haben Sie Zugriff auf alle Online-Inhalte von test.de. Die Produkte aus dem Shop (also auch die PDF-Versionen der Hefte) gehören aber nicht dazu. Sie können aber jeden Heftartikel hier lesen und herunterladen, nachdem Sie sich eingeloggt haben. Wenn das ein Artikel aus dem Heft 6/2021 ist, klicken Sie im Shop das entsprechende Heft (test oder Finanztest) an und dann auf das gewünschte Thema. (PH)

mzerbe am 01.06.2021 um 19:18 Uhr
Meine bezahlte Flatrate

Hallo,
wie kann ich meine Flatrate runterladen z. B. das aktuelle Heft 06/21
VG M. Zerbe

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.01.2018 um 09:54 Uhr
Brillenleistungen

@finanzGRÜN_Oliver_Henkel: Hier liegt ein Missverständnis vor. Aus einer guten Bewertung für eine Teilleistung lässt sich nicht zugleich der Rückschluss ziehen, dass damit ein existenzielles Risiko abzusichern sei. Diesbezüglich stimmen wir Ihnen zu, dass eine Zusatzversicherung, die Brillenleistungen von 1800 €, bzw. 3600 € über einen Zeitraum von 12 Jahre übernimmt, eher ein Finanzierungsprodukt darstellt als die Absicherung eines existenziellen Risikos. (maa)

finanzGRÜN_Oliver_Henkel am 02.01.2018 um 22:30 Uhr
Brillenleistungen sind fast immer überflüssig

Ich wundere mich über die guten Noten für Brillenleistungen. Zum einen decken diese kein existenzielles Risiko ab (an 150€ oder 300€ alle zwei Jahre geht niemand zu Grunde). Viele Tarife sind reine Geldwechselei. Der Beitrag entspricht dann in etwa der Leistung.
Das Problem ist dann, dass allein schon deshalb eine Brille (oft noch mit einigem Eigenanteil) gekauft wird, weil man die Leistung alle zwei Jahre nicht verfallen lassen will. Dabei ist sie längst nicht immer nötig.
Statt solcher Firlefänchen, sollte man die Fälle absichern, die einen finanziell aus der Bahn werfen.

Ekhpek am 15.11.2017 um 08:51 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Zugriffsproblem gelöst.