Zurzeit bekommen Anleger zahlreiche Angebote zu hedgefondsgestützten Produkten. Dabei werden ihnen Renditen in Aussicht gestellt, die geradezu traumhaft anmuten. Das Risiko wird oft unterschätzt. So lockt selbst ein seriöser Anbieter wie die niederländische Fondsgesellschaft Robeco für ihre hedgefondsgestützte Garantieanleihe „Robeco Multi Market Bond Jul 04/14“ mit einer prognostizierten Rendite von 15,9 Prozent.

Die Laufzeit ist zehn Jahre, die Rückzahlung des investierten Kapitals garantiert. Ein Teil des Geldes fließt deshalb in Rentenpapiere. Mit dem Rest will Robeco so hohe Erträge erwirtschaften, dass unterm Strich eine jährliche Rendite von 15,9 Prozent herauskommt. Dafür muss Robeco extrem viel riskieren: Über ihre Tochter Transtrend legt sie das Geld der Anleger in Managed Futures an, die auf Indexentwicklungen spekulieren, auf Rohstoff- und Edelmetallpreise oder auf Waren. Das kann gut, aber auch schief gehen.

Die Garantie ist dabei nur ein schwacher Trost: Der Kaufkraftverlust nach zehn Jahren kann je nach Inflationsentwicklung enorm sein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 38 Nutzer finden das hilfreich.