Hautpflege im Winter Meldung

Im Winter braucht die Haut mehr Fett als im Sommer. In der kalten Jahreszeit leidet sie vor allem unter großen Temperaturunterschieden, frostigen Außentemperaturen und überheizter, trockener Luft in geschlossenen Räumen. Wenn die Haut also spannt oder Trockenheitsfältchen zeigt, sollten Sie zu einer reichhaltigeren Creme greifen. Und die Haut auch nicht zu intensiv reinigen. Denn schon der Kontakt mit Wasser strapaziert den Fett-Feuchtigkeits-Mantel der Haut und lässt sie austrocknen.

Im Winter gibt es häufig auch Kummer mit spröden oder aufgerissenen Lippen. Benutzen Sie vorbeugend einen fettreichen Pflegestift.

Dieser Artikel ist hilfreich. 459 Nutzer finden das hilfreich.