Trockene Heizungsluft und klirrekalte Frosttage strapazieren die Haut, trocknen sie aus. Deshalb: Nicht zu oft und nicht zu heiß waschen (bei maximal 35 Grad). Jeder Kontakt mit Seife, Syndet und Wasser laugt die Haut aus. Allzu üppiger Schaum kann sie schädigen. Ein Vollbad sollte nicht länger als 20 Minuten dauern. Eincremen nach dem Waschen ist ein Muss. Das Gesicht verträgt jetzt auch tagsüber eine gehaltvolle Nachtcreme. Und: Viel trinken ist das A und O für einen schönen Teint. Fehlt dem Organismus Wasser, sieht man das schnell an der Haut.

Dieser Artikel ist hilfreich. 56 Nutzer finden das hilfreich.