Haustiere Meldung

Vermieter dürfen Meerschweine, Hamster oder Schildkröten in der Wohnung nicht einfach verbieten. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, das Halten kleinerer Tiere gehört zum „vertragsgemäßen Gebrauch der Mietsache“ (Az. VIII ZR 340/06).

Die Richter haben generell Vertragsklauseln für unwirksam erklärt, nach denen die Genehmigung für Haustiere im Belieben des Vermieters steht. Er darf Kleintiere nur dann verbieten, wenn Schäden in der Wohnung drohen oder andere Mieter gestört werden könnten. Das Halten von Hunden und Katzen muss der Mieter auf jeden Fall mit dem Eigentümer abstimmen.

Tipp: Klären Sie möglichst vor dem Einzug, ob der Vermieter Ihnen das Halten Ihrer Tiere gestattet. Mit großen Haustieren sollten Sie nicht ohne Einverständnis des Vermieters einziehen. Sie könnten dann die Wohnung schnell wieder verlieren.

Bei Kleintieren haben Sie Anspruch auf eine Zustimmung des Vermieters, wenn die Tiere die Wohnung nicht beschädigen können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 287 Nutzer finden das hilfreich.