Verbraucherzentralen, Eigentümerverbände und Stadtwerke warnen vor falschen Energieberatern. Sie klingeln an der Haustür und bieten eine kostenlose Energieberatung an. Diese dient als Vorwand, um dem Eigentümer angeblich dringende Sanierungsarbeiten ans Herz zu legen und einen überteuerten Vertrag über teilweise unsinnige Handwerkerleistungen unterzuschieben.

Vorsicht: Oft geben sich die falschen Energieberater als Mitarbeiter der Stadtwerke, der Gemeinde oder der Verbraucherzentrale aus. Häufig dient die Masche mit der Energieberatung auch dem Verkauf von Stromlieferungsverträgen.

Tipp: Lassen Sie sich gar nicht erst auf ein Gespräch ein. Seriöse Energieberater klingeln nicht unangemeldet an der Haustür.

Dieser Artikel ist hilfreich. 655 Nutzer finden das hilfreich.