Hausrecht Meldung

Snacks. Kauf ist erlaubt, Mitgebrachtes muss meist in der Tasche bleiben.

Louis Sch. aus Berlin fragt: Vor Kurzem war ich mit meiner Freundin im Kino. Damit der Besuch nicht so teuer wird, brachten wir Cola und Gummi­bären mit. Am Eingang sagte uns ein Mitarbeiter, dass es verboten sei, Snacks und Getränke mitzunehmen. Stimmt das?

test.de antwortet

In Kinos haben die Betreiber das Hausrecht. Sie können bestimmen, unter welchen Voraus­setzungen ihre Gäste ins Kino dürfen. Die Frage, ob Getränke und Knabbereien mitgebracht werden dürfen, fällt unter das Hausrecht. Sie dürfen zum Beispiel auch entscheiden, wann nicht abge­holte Karten wieder zum Verkauf freigegeben werden. Nicht erlaubt ist es Betreibern, Taschen der Gäste gegen deren Willen nach Snacks zu durch­suchen. Taschen­kontrollen sind nur zulässig, wenn ein Verdacht auf eine Straftat wie Diebstahl vorliegt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.