Wissens­wertes über Wert­sachen in der Hausrat­versicherung: Oft sind die Limits zu knapp bemessen

  • Definition. Wert­sachen sind neben Perlen, Edelsteinen und Edel­metallen auch Briefmarken, Münzen und Medaillen. Hand­geknüpfte Teppiche, Pelze und Kunst­objekte wie Gemälde oder Plastiken fallen ebenfalls darunter. Gleiches gilt für Antiquitäten ab einem Alter von 100 Jahren. Ausnahme: Antike Möbel sind keine Wert­gegen­stände, sondern normaler Hausrat.
  • Allgemeine Grenze. Den Verlust von Wert­sachen ersetzen Versicherer oft nur bis zu einer bestimmten Grenze, meist 20 Prozent der Versicherungs­summe, bei 78 000 Euro Versicherungs­summe also maximal 15 600 Euro. Für diese „allgemeinen Entschädigungs­grenzen“ zeigt die Tabelle güns­tige Tarife, die auch Wert­sachen in Bank­schließ­fächern absichern. Die gesamte Unter­suchung aus Finanztest, 4/2014, finden Sie im Test Hausratversicherung.
  • Erweitern. Für viele Kunden ist die allgemeine Entschädigungs­grenze zu knapp. Dann ist es sinn­voll, sie zu erhöhen. Das ist meist gegen Aufpreis möglich. Es kann aber güns­tiger sein, einen – eigentlich teureren – Premium­tarif zu wählen, der höhere Grenzen auto­matisch enthält.
  • Besondere Grenzen. Für einzelne Wert­sachen gelten zusätzlich zur allgemeinen Grenze „besondere Entschädigungs­grenzen“. Gängige Höchst­beträge sind:

- 1 000 Euro für Bargeld,

- 2 500 Euro für Wert­papiere und Sparbücher,

- 20 000 Euro für Schmuck, Edelsteine, Perlen, Briefmarken, Münzen sowie alle Gegen­stände aus Gold oder Platin.

  • Massiver Schutz. Die Tabelle Hausratversicherung zeigt preisgüns­tige Tarife, die Wert­sachen in einem Bank­schließ­fach mitversichern, was in vielen Tarifen nicht auto­matisch enthalten ist. Für Wert­sachen in mitversicherten Schließ­fächern greifen die Entschädigungs­grenzen, die in der Tabelle genannt sind.
  • Unter­versicherung. Wer den Wert des Hausrats zu nied­rig taxiert, ist unter­versichert und bleibt auf einem Teil des Schadens sitzen.

Tipp: Pro Quadrat­meter Wohn­fläche eine Pauschale versichern. Meist sind das mindestens 650 Euro Tabelle Hausratversicherung. Dann berufen sich die Gesell­schaften nicht mehr auf Unter­versicherung und ersetzen den Schaden bis zur Höhe der Versicherungs­summe.

Dieser Artikel ist hilfreich. 10 Nutzer finden das hilfreich.