Tipps

Wechseln. Sie können bis drei Monate vor Ablauf des Versicherungsvertrags „ordentlich“ kündigen. Andernfalls verlängert sich die Versicherung um jeweils ein weiteres Jahr. Ein außerordentliches Kündigungsrecht mit einer Frist von einem Monat gibt es nach einem Versicherungsfall oder nach einer Beitragserhöhung.

Beitrag. Zahlen Sie Ihren Beitrag jährlich. Bei halbjährlicher oder monatlicher Zahlung verlangen fast alle Versicherer einen Aufschlag zwischen 3 und 10 Prozent.

Umzug. Wenn Sie umziehen, gilt der Versicherungsschutz zwei Monate lang für die alte und die neue Wohnung. Wenn sich der Versicherungsnehmer von seinem Ehepartner trennt und in eine neue Wohnung zieht, sind beide Wohnungen sogar noch bis zu drei Monate nach der nächsten fälligen Beitragszahlung geschützt.

Gebäudeveränderungen. Wird an Ihrem Haus ein Baugerüst angebracht, wertet dies der Versicherer als „Gefahrenerhöhung“. Dies müssen Sie ihm deshalb melden.

Stehlgutliste. Stellen Sie der Polizei nach einem Einbruchdiebstahl unverzüglich ein Verzeichnis der gestohlenen Dinge zur Verfügung. Wenn Sie diese Liste erst Wochen später einreichen, können Sie Ihren Versicherungsschutz zum Teil verlieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1267 Nutzer finden das hilfreich.