Hausrat­versicherung: Vier Fahr­räder inklusive

Städte mit sehr geringem Einbruchrisiko sind besonders günstig. Dort kostet der Schutz mit Fahr­rädern bei BavariaDirekt nur 58 Euro im Jahr.

Auf das Konto von Einbrechern gingen im Jahr 2009 rund 440 000 Versicherungs­fälle in der Hausrat­versicherung – Fahr­raddiebstahl einge­schlossen. Die Versicherer wissen anhand von Kriminalitäts­statistiken, in welchen Städten und Regionen Diebe oft unterwegs sind, und kalkulieren dies in die Tarife ein. Deshalb haben sie Deutsch­land in vier – manchmal in sechs – Tarifzonen unterteilt, die sich am Einbruchrisiko orientieren.

Einwohner von Orten mit dem nied­rigsten Einbruchrisiko wie dem bayerischen Hof zahlen geringere Beiträge als Menschen in Städten mit hohem Risiko wie Frank­furt am Main, Bremen oder Berlin.

Die Modell­familie aus unserem Test zahlt für einen Hausrat­schutz inklusive Räder in Hof im güns­tigsten Fall 58 Euro, in Dessau 146 Euro, in Hannover 149 Euro und in Frank­furt am Main 211 Euro. Neben dem Hausrat sind in der 120 Quadrat­meter großen Doppel­haushälfte auch Fahr­räder im Wert von insgesamt 2 000 Euro mitversichert. Das ist nicht hoch gegriffen. Die vier Fahr­räder der Familie Essig aus Berlin sind so viel wert. Die Vier unternehmen mit ihren Mountain­bikes gerne Touren ins Grüne.

Die Räder sind in diesem Modell­fall mindestens gegen „einfachen Diebstahl“ geschützt. Sie dürfen nachts zwischen 22 Uhr und 6 Uhr nicht draußen stehen. Damit ist der Schutz geringer als der Top-Fahr­radschutz in Modellfall 1.

Schmuck, Silber­besteck und Kunst

Häufig kommen bei einem Einbruch Wert­sachen weg. Dazu gehören Bargeld, Sparbücher, Schmuck, Münzen, Gold, Silber­besteck und Kunst­werke. Die Versicherer erstatten dafür oft nur 20 Prozent der für den gesamten Haus­art vereinbarten Versicherungs­summe, in unserem Modell­fall sind das meistens 15 600 Euro.

Wer höhere Werte versichern will, muss in der Tarif­wahl darauf achten. Im Tarif Vario Plus der Haft­pflicht­kasse Darm­stadt sind Wert­sachen bis zur vollen Versicherungs­summe mitversichert, im Modell­fall bis zu 78 000 Euro. Der Versicherer ist in Städten mit kleinem Einbruchrisiko wie Dessau günstig. Die Medien­versicherung bietet Tarife mit verschiedenen Entschädigungs­grenzen günstig an. Achtung: Für Bargeld liegt die Entschädigungs­grenze oft bei 1 500 Euro, es sei denn, es liegt in einem Tresor.

Über­spannung mitversichern

Schäden durch Blitz­schlag in Hausrat­gegen­stände sind immer versichert. Ausgeschlossen sind jedoch oft Kurz­schluss- und Über­spannungs­schäden an elektrischen Geräten wie Fernseher, Computer oder Kühl­schrank. Gerade solche Schäden sind aber häufig die Folge von Gewittern. Schlägt der Blitz in der Nach­barschaft ein, kann ein Strom­stoß in elektrische Geräte gelangen.

Bleibt es beim reinen Über­spannungs­schaden, so erhalten Versicherte nur eine Entschädigung, wenn sie solche Schäden versichert haben. In unserem Test nennen wir nur Tarife, bei denen ein Versicherer auch für Über­spannungs­schäden aufkommt.

Viele Tarife aus unseren Tabellen enthalten attraktive Zusatz­leistungen für Familien, zum Teil sind zum Beispiel Kinder­wagen oder Gartenmöbel versichert. Einige Extras kann jeder im Kupon für die persönliche Finanztest-Analyse vorgeben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 638 Nutzer finden das hilfreich.