Was ist wann und wo versichert?

Die Hausrat­versicherung zahlt nach Schäden durch Feuer, Leitungs­wasser, Blitz­schlag, Explosion, Einbruch­diebstahl, Raub oder Sturm. Ein paar Beispiele zeigen, in welchen Fällen die Versicherer bezahlen und in welchen nicht.

Schaden durch

Versichert (Beispiele)

Nicht versichert (Beispiele)

Brand:
Feuer, das sich von allein ausbreiten kann

  • Brand durch entflammten Weihnachts­baum
  • Defektes Heizkissen entzündet Bett­zeug
  • Kinder lassen brennendes Streich­holz fallen
  • Verformung durch reine Hitze und ohne Feuer
  • Seng­schäden durch Ziga­retten­glut
  • Schäden an Elektrogeräten durch Kurz­schluss, ohne Feuer

Blitz­schlag:
Blitz schlägt direkt in Gegen­stand ein, auch Folgeschäden

  • Blitz legt Satellitenschüssel lahm
  • Baum fällt durch Blitz­schlag aufs Haus
  • Kurz­schluss- oder Über­spannungs­schäden an Geräten, wenn der Blitz nicht unmittel­bar in das Gebäude trifft 1

Explosion und Implosion

  • Gasherd explodiert und ruiniert Wohnungs­einrichtung
  • Fernseher implodiert und ist kaputt
  • Schnell­kochtopf explodiert
  • Bersten von Flaschen oder anderen Gefäßen durch gefrierende Flüssig­keiten oder Über­druck, zum Beispiel durch Kohlensäure

Einbruch­diebstahl und Vandalismus:
Einbruch in ein Gebäude, Aufbruch eines verschlossenen Behält­nisses im Gebäude

  • Einbruch in verschlossene Wohnung, Haus oder Garage auf dem Grund­stück
  • Im Urlaub (Aufenthalt maximal drei Monate): Einbruch ins Hotel­zimmer oder die Ferien­wohnung
  • Tür oder Fenster war bei Einbruch offen
  • Hand­tasche wird im Restaurant gestohlen
  • Diebstahl durch Mitbewohner oder Haus­angestellte

Raub:
Über­fall, Täter nimmt Versichertem unter Androhung von Gewalt etwas weg

  • Opfer wird mit Messer bedroht und anschließend wird ihm die Hand­tasche entrissen
  • Trick­diebstähle, zum Beispiel an der Haustür
  • Opfer des Raubs war betrunken oder stand unter Drogen

Sturm und Hagel:
Sturm von mindestens Wind­stärke acht

  • Sturm beschädigt die Fernseh­antenne, Satellitenschüssel oder Markise
  • Baum fällt aufs Haus, Regen­wasser dringt ein und beschädigt die Wohnungs­einrichtung
  • Schäden durch Sturm­flut, Lawinen oder Schnee­druck
  • Eindringende Feuchtig­keit durch nicht verschlossene Fenster oder Türen
  • Hausrat außer­halb des Gebäudes, wie Gartenmöbel

Leitungs­wasser (auch Wasser­dampf):
Aus Rohren, Aquarien und Wasser­betten

  • Schäden durch Wasser­rohr­bruch
  • Zulauf­schlauch der Wasch­maschine platzt
  • Eimer fällt um, Putz­wasser verdreckt weißen Teppich
  • Schäden durch Grund­wasser, Über­schwemmung, Hoch­wasser oder einen dadurch verursachten Rück­stau

    Alle Angaben gelten für Verträge nach den Allgemeinen Hausrat­versicherungs­bedingungen VHB 2010 oder solche mit vergleich­baren Bedingungen.

    • 1 Gegen Aufschlag mitversicher­bar. In den Jahres­beiträgen für unsere Modelle sind Über­spannungs­schäden bis mindestens 10 Prozent der Versicherungs­summe mitversichert.