Hauskauf Test

Die eigenen vier Wände für Familien unterstützen Länder und Kommunen oft mit Zuschüssen.

Finanztest hat die Konditionen von über 100 Banken, Versicherern, Kredit­vermitt­lern und Bausparkassen für fünf Finanzierungs­fälle verglichen. Der Test zeigt: Für Bauherren und Wohnungs­käufer lohnt sich ein Vergleich auch in Zeiten nied­riger Zinsen. Im Test gab es für den gleichen Kredit Zins­unterschiede von bis zu 66 500 Euro.

Kompletten Artikel freischalten

TestHauskauf16.02.2016
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 16 Seiten).

Immobilien­preise steigen – Kreditzinsen sinken

Noch nie waren Häuser und Wohnungen in Deutsch­land so teuer wie heute – und trotzdem können sich viel mehr Menschen die eigenen vier Wände leisten als noch vor fünf oder zehn Jahren. Das liegt an den drastisch gesunkenen Zinsen. Anfang 2009 mussten Immobilienkäufer für einen 150 000-Euro-Kredit mit 15 Jahren Zins­bindung und 3 Prozent Tilgung im Schnitt eine Monats­rate von rund 1 000 Euro zahlen. Heute bekommen sie für diese Rate einen Kredit von 240 000 Euro und höher – mit gleicher Zins­bindung und ebenfalls 3 Prozent Tilgung. Statt 5 Prozent wie vor sieben Jahren zahlen sie für den Kredit heute nur noch 2 Prozent Zinsen im Jahr, bei güns­tigen Banken sogar weniger.

Fünf Kredit­varianten im Test

Durch­schnitts­zinsen sind allerdings nur ein Richt­wert. Wie viel Zinsen die Banken verlangen, hängt von der konkreten Finanzierung ab, vom Wert der Immobilie und dem einge­setzten Eigen­kapital, von der Dauer der Zins­bindung, der Tilgungs­höhe und vielem mehr. Finanztest hat deshalb für fünf Finanzierungs­fälle die Konditionen von 110 Banken, Versicherern, Vermitt­lern und Bausparkassen ermittelt. Je nach Variante sind die Kredite unterschiedlich teuer. Supergüns­tige Angebote gab es aber in allen Fällen.

Mit Förderkredit nur 0,5 Prozent Zinsen im Jahr

Käufer eines energetisch sanierten Altbaus zahlen bei den güns­tigsten Anbietern im Test gerade einmal 0,50 Prozent Zinsen im Jahr für eine Finanzierung mit zehn Jahren Zins­bindung. Möglich wird der Minizins durch die Kombination eines Bank­kredits mit einem Förderkredit der staatlichen KfW-Bank.

Feste Raten bis zum Schluss

Wer jedes Zins­erhöhungs­risiko ausschließen will, kann sich nied­rige Zinsen für die gesamte Lauf­zeit von 20 Jahren und länger sichern. Die güns­tigste Bank bot so ein Voll­tilgerdarlehen mit 20 Jahren Lauf­zeit zum sensationellen Effektivzins von 1,54 Prozent an. Zins­sichere Immobiliendarlehen bieten auch die Bausparkassen mit ihren Kombikrediten an. Bei Lauf­zeiten von 18 bis 28 Jahren sind vor allem die Angebote einiger Landes­bausparkassen oft genauso gut wie Topangebote von Banken und Vermitt­lern mit ähnlich langer Lauf­zeit.

Günstig auch für Kreditnehmer mit wenig Eigen­kapital

Selbst mit wenig Eigen­kapital lässt sich ein Haus zurzeit günstig finanzieren: Einen Kredit in Höhe von 90 Prozent des Kauf­preises gibt es bei mehreren Banken und Vermitt­lern für einen Zins­satz von unter 2 Prozent – fest für 15 Jahre und mit dem Recht auf eine flexible Rück­zahlung. Ganz ohne Eigen­kapital ist die Finanzierung der eigenen vier Wände allerdings zu riskant.

Zins­unterschiede bis zu 80 Prozent

Bestzins­sätze erhalten nur Bauherren und Wohnungs­käufer, die mehrere Angebote vergleichen. Das gilt auch in Zeiten nied­riger Zinsen. Die Zins­unterschiede zwischen den Banken sind in in den letzten Jahren sogar noch gewachsen. Teure Banken verlangen für die gleiche Finanzierung bis zu 80 Prozent mehr Zinsen als die Topanbieter im Test. Für einen 360 000-Kredit mit 15 Jahren Zins­bindung summiert sich der Unterschied auf bis zu 66 500 Euro.

Das bietet der Finanztest-Artikel

  • Test-Tabellen. Unsere Tabellen zeigen zins­sichere Kombikredite sowie Kredite mit 20 bzw. 25 Jahren Zins­bindung für folgenden Modell­fall: Kauf einer Immobilie für 250 000 Euro, Kreditsumme 180 000 Euro, Voll­tilgerdarlehen. Außerdem Kredite mit flexiblen Tilgungs­möglich­keiten für einen Hauskauf zum Preis von 400 000 Euro (Kreditsumme 360 000 Euro, 15 Jahre Zins­bindung) sowie die Finanzierung eines energetisch sanierten Altbaus mit einer Kombination aus Bank­kredit und Förderdarlehen der KfW mit jeweils zehn Jahren Zins­bindung (Kauf­preis 300 000 Euro, Kreditsumme insgesamt 240 000 Euro).
  • Fördermöglich­keiten. Wo gibts Geld vom Staat und unter welchen Bedingungen? Finanztest stellt die wichtigsten Programme zur Eigenheim­förderung im Über­blick vor.
  • Tipps. Eigen­kapital, Tilgung, Bereit­stellungs­zinsen – es gibt viele Baustellen beim Thema Immobilienkauf. Finanztest gibt 12 Tipps für die Finanzierung.

Jetzt freischalten

TestHauskauf16.02.2016
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 16 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 11 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 62 Nutzer finden das hilfreich.