Seit Juni gelten interna­tional einheitliche Gefahren­symbole für Chemieprodukte. Sie sollen Verbrauchern helfen, Risiken etwa von Putz­mitteln besser einzuschätzen. Vier neue Zeichen könnten für Verwirrung sorgen. Eine Lese­hilfe.

Nicht beschädigen

Haus­halts­reiniger Meldung

Abge­bildet ist eine Gasflasche. Sie bedeutet: Das Produkt steht unter Druck und darf keiner Hitze ausgesetzt oder einge­drückt werden. Sonst könnte es explodieren.

Nicht berühren

Haus­halts­reiniger Meldung

Mittel wie aggressive WC-Reiniger wirken ätzend. Sie können Haut und Augen schädigen sowie Metalle angreifen. Steht „Achtung“ dabei, ist das Risiko geringer, bei „Gefahr“ höher.

Nicht unterschätzen

Haus­halts­reiniger Meldung

„Achtung“ heißt es jetzt auf vielen Spül­mitteln; die meisten sind harmlos wie Shampoo. Die Warnung prangt aber auch auf Rohr- und Back­ofen­reinigern, die echt gefähr­lich werden können.

Nicht schlu­cken

Haus­halts­reiniger Meldung

Es drohen mitt­lere bis schwere Gesund­heits­schäden. Je nach Risiko steht „Achtung“ oder „Gefahr“ auf den Produkten. Sie sollten so aufbewahrt werden, dass Kinder nicht an sie heran­kommen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 16 Nutzer finden das hilfreich.