Glück haben Alleinerziehende, die in diesem Jahr in der Steuerklasse II sind und einen Haushaltsfreibetrag bekommen. Ihnen steht im Jahr 2002 wieder der Haushaltsfreibetrag zu, (2.350 Euro), wenn das Kind auch Anfang 2002 bei ihnen gemeldet ist. Pech haben jedoch Mütter oder Väter, die erst 2002 erstmalig als allein erziehend zählen. Sie erhalten keinen Haushaltsfreibetrag, weil es den nach der neuen Familienförderung nicht mehr gibt.

Tipp: Aufpassen müssen Mütter, wenn das Kind noch im Laufe dieses Jahres zum Vater zieht und 2001 zuerst bei der Mutter gemeldet war. Dann sollte das Kind seinen Hauptwohnsitz bei der Mutter behalten. Ist der Nachwuchs nämlich Anfang 2002 beim Vater gemeldet, bekommen weder Vater noch Mutter den Haushaltsfreibetrag, erläutert ein Schreiben der Oberfinanzdirektion Hannover (S 2363 ­ 95 ­ StH 213/ S 2363 ­ 71 -StO 211).

Dieser Artikel ist hilfreich. 63 Nutzer finden das hilfreich.