Familien mit Kindern können sich beim Erwerb von Baugrundstücken von den Kirchen finanziell unterstützen lassen. Insgesamt 20 evangelische Landeskirchen und 20 katholische Bistümer überlassen Familien Grundstücke im Erbbaurecht zu einem ermäßigten Erbbauzins oder geben ihnen verbilligte Baudarlehen. Die Religionszugehörigkeit spielt oft keine Rolle.

Eine Übersicht über die Fördermöglichkeiten gibt es jetzt neu auf der Internetseite www.aktion-pro-eigenheim.de vom Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel (in der linken Navigationsleiste unter „Familienförderung/Kirchen“).

Dieser Artikel ist hilfreich. 72 Nutzer finden das hilfreich.