Haus- und Reiseapotheke von Tchibo Schnelltest

Nach Ökostrom, Mobilfunk oder Blumen geht es bei Tchibo nun um die Gesundheit. Genauer: Das Unternehmen bietet jetzt auch eine Reise- sowie eine Hausapotheke zum Kauf an. Vertriebspartner ist die Versandapotheke Sanicare. Das Angebot können Kunden für jeweils 19,95 Euro ausschließlich im Internet erwerben. Der Schnelltest zeigt, ob die Zusammenstellung der Mittel sinnvoll und das Angebot von Tchibo wirklich günstig ist. Außerdem: Viele Tipps für eine gut sortierte Reise- und Hausapotheke.

Vertrieb über Versandapotheke Sanicare

Die Haus- und Reiseapotheken vertreibt Tchibo nicht in seinen Filialen, sondern bietet sie ausschließlich im Internet an. Vertriebspartner ist die Versandapotheke Sanicare. Im letzten großen Test über Versandapotheken schnitt der Internethändler mit „gut“ ab. Wer die Haus- oder Reiseapotheke bei Tchibo bestellen will, wird nach einigen Klicks ausdrücklich darauf hingewiesen, dass allein Sanicare Vertragspartner für das Angebot ist. Das hat seinen Grund: Laut Arzneimittelrecht dürfen verschreibungs- und apothekenpflichtige Medikamente nur von Apotheken ausgegeben werden.

Sparen mit Versandapotheken

Beide Medikamententaschen bestehen aus sechs rezeptfreien Arzneimitteln. Sie kosten jeweils 19,95 Euro. Der Preisunterschied im Vergleich zum Einzelkauf in der Apotheke beträgt laut Werbung bei der Reiseapotheke mehr als sieben und bei der Hausapotheke sogar mehr als neun Euro. Allerdings bezieht sich diese Preisangabe auf den Einzelkauf in herkömmlichen Apotheken. Wer die Mittel einzeln im Versandhandel bestellt, kann ebenfalls sparen. Rezeptfreie Medikamente bekommen Kunden dort meist bis zu 30 Prozent billiger. Wer sich so individuell seine Haus- oder Reiseapotheke zusammenstellt, muss meist auch keine Versandkosten bezahlen. Denn beim Versandhandel müssen Kunden Mindestbestellmengen beachten: Die Versandkosten entfallen meist nur bei größeren Lieferungen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 938 Nutzer finden das hilfreich.