So haben wir getestet

Finanztest hat Angebote von 51* Anbietern von Haus- und Grund­besitzer-Haft­pflicht­versicherungen untersucht. Berück­sichtigt sind nur Tarife, die einzeln erhältlich sind. Die Beiträge gelten für Einjahres­verträge. Weitere Annahme: In den vergangenen fünf Jahren gab es keine Vorschäden.

Versicherungs­summe

Wir nennen nur Angebote ohne Selbst­behalt, die eine Versicherungs­summe von mindestens 5 Millionen Euro bieten (Finanztest-Minimum). Die Versicherungs­summe ist der Betrag, den der Versicherer maximal für Personen- und Sach­schäden bezahlt. Oft stehen mehrere Versicherungs­summen zur Auswahl.

Jahres­beitrag

Zweifamilien­haus. Beitrag für einen Jahres­vertrag für ein Zweifamilien­haus mit zwei Wohnungen mit einer Gesamt­wohn­fläche von 200 Quadrat­metern und einem Brutto­jahres­miet­wert von 20 000 Euro. Das Haus gehört einem einzigen Eigentümer, keiner Eigentümer­gemeinschaft.

Mehr­familien­haus. Beitrag für einen Jahres­vertrag für ein vermietetes Mehr­familien­haus mit sechs Wohnungen (keine Eigentümer­gemeinschaft) mit einer Gesamt­wohn­fläche von 480 Quadrat­metern und einem Brutto­vorjahres­miet­wert von 48 000 Euro.

Spezial­tarif Einfamilien­haus. Bietet der Versicherer für ein Einfamilien­haus einen güns­tigeren Tarif im Vergleich zu den normalen Jahres­verträgen an, nennen wir diesen Beitrag.

Spezial­tarif Eigentümer­gemeinschaft. Bietet der Versicherer für eine Eigentümer­gemeinschaft mit sechs Eigentümern einen güns­tigeren Tarif im Vergleich zu den normalen Jahres­verträgen an, nennen wir diesen Beitrag.

Unbe­baute Grund­stücke. Wir nennen den Jahres­beitrag für ein unbe­bautes Grund­stück mit einer Größe von 500 Quadrat­metern.

Bauvorhaben

Vorhaben auf dem Grund­stück mit der genannten Bausumme mitversichert.

Fotovoltaik

Versichert ist der Betrieb einer eigenen netzgekoppelten Fotovoltaikanlage. Meist sind Schäden, die mit der Einspeisung des Stroms in das Stromnetz zusammenhängen, auch gedeckt. Unter Umständen gelten Leistungs­höchst­grenzen für die Fotovoltaikanlage.

Eigentümer­gemeinschaft

Ausgeschlossen bleiben Schäden am Gemein­schafts-, Sonder- und Teil­eigentum. Folge- und/oder Vermögens­schäden sind jedoch nicht ausgeschlossen.

* Angabe am 15. Juni 2015 korrigiert

Dieser Artikel ist hilfreich. 70 Nutzer finden das hilfreich.