Test-Kommentar

Mit dem Ausbauhaus von Plus riskiert ein Bauherr weit ausufernde Kosten und starke Einschränkungen seiner Mängelrechte. Das Haus sieht nur in der Reklame gut aus. Der zusätzliche Montageaufwand ist gewaltig. Will der Bauherr viele Facharbeiten in Eigenregie übernehmen, muss er am besten Fliesenlegen, Heizungsmonteur und Trockenbauer sein. Die Zahlungsvereinbarungen im Vertrag gehen zu Lasten des Kunden. Das Finanzierungsbeispiel ist unbrauchbar. Bauwillige sollten lieber in Ruhe ihr Haus planen, als schnell einen Ausbauhaus-Vertrag bei Plus zu unterschreiben. Preiswert bauen ist sogar mit dem Architekten aus der Region möglich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 662 Nutzer finden das hilfreich.