Hand­ytarife Test

Prepaidkarten stehen für voraus­bezahltes Guthaben. Nutzer können damit nur telefonieren, wenn sie vorher Geld aufgeladen haben. Eigentlich sollte dieses Prinzip ein perfekter Schutz vor über­raschend hohen Rechnungen sein – und auch der Preis spricht oft für Prepaidkarten. Bei Kosten ab 6 Cent je Minute in alle Netze sind sie die beste Wahl für Normal- und Wenigtelefonierer. Doch bei manchen Anbietern rächt sich der nied­rige Minuten­preis, weil die laufenden Kosten aus dem Ruder laufen. Die Stiftung Warentest deckt die versteckten Gefahren der Prepaid-Angeboten auf und zeigt, wie Kunden sich schützen können.

Im Test: Die güns­tigsten Tarife für Wenigtelefonierer. Außerdem die güns­tigste Kombinationen aus Sprach- und Daten­tarifen für Dauer­nutzer. Der Tarif­über­blick enthält zahlreiche Billig-Anbieter, aber auch die Angebote der vier Netz­betreiber.

Immer aktuell: die Tarifdatenbank Handytarife. Hier wertet die Stiftung Warentest kontinuierlich mehr als 4 000 Hand­ytarife aus. In der Daten­bank findet jeder den für ihn besten Tarif.

Dieser Artikel ist hilfreich. 236 Nutzer finden das hilfreich.