Hand­ytarife Test

Die Preise fallen weiter: Anfang des Jahres musste der Stiftung Warentest Modell­kunde Wenignutzer für den güns­tigsten Hand­ytarif zum Telefonieren und Surfen noch 8,90 Euro im Monat bezahlen. Nur zwei andere Anbieter offerierten Tarife für weniger als 10 Euro. Aktuell kann er zwischen 16 Hand­ytarifen unter 10 Euro wählen – und die güns­tigsten kosten nur noch 4,90 Euro monatlich. Auch Dauer­nutzer können im Vergleich zum Beginn des Jahres sparen: Damals gab es für sie ein einziges Angebot für unter 40 Euro. Jetzt liegen acht unter dieser 40 Marke. Die güns­tigsten verlangen für ihre Dienste nur noch rund 33 Euro. Vergleichen lohnt: Die Preis­unterschiede sind oft enorm.

Im Test: Die güns­tigste Kombinationen aus Sprach- und Daten­tarifen für Wenig- und Dauer­nutzer. Der Tarif­über­blick enthält zahlreiche Billig-Anbieter, aber auch die Angebote der vier Netz­betreiber.

Immer aktuell: die Tarifdatenbank Handytarife. Hier wertet die Stiftung Warentest kontinuierlich mehr als 4 000 Hand­ytarife aus. In der Daten­bank findet jeder den für ihn besten Tarif.

Dieser Artikel ist hilfreich. 349 Nutzer finden das hilfreich.