Hand­ytarife Test

Wer als Migrant in Deutsch­land lebt und häufig ins Ausland telefoniert, benötigt einen besonderen Telefon­tarif. Die Tarif­experten der Stiftung Warentest haben 15 spezielle Hand­ytarife untersucht und geschaut, mit welchen „Ethnotarifen“ der Talk ins Ausland besonders günstig ist. Die Unter­suchung zeigt: Mit dem richtigen Tarif lässt sich viel Geld sparen, wenn der Gesprächs­partner in Polen, Italien, in Russ­land oder der Türkei sitzt. Neben den besten Tarifen gibt es auch wert­volle Tipps, wie sich Kostenfallen vermeiden lassen.

Das bietet Ihnen der Test-Bericht

  • Die Analyse von 15 speziellen Hand­ytarifen für Gespräche ins Ausland
  • Geld­werte Hinweise, wie sich Kostenfallen vermeiden lassen
  • Eine Analyse der Daten­schutz­bedingungen der einzelnen Tarife

Der Einstieg in den Finanztest-Bericht

„Die Werbe­slogans sind kurz, griffig und verlockend. „Anrufe welt­weit ab 1 Ct/Min!“, „Die perfekte Verbindung – auch in die Türkei“ oder „Keine Roaming-Gebühren mehr!“. Unwiderstehlich wirken solche Hand­ytarife, wenn sie „auf Wunsch mit Top-Smartphones kombinier­bar“ sind. Unsere Mobil­funk-Spezialisten kennen derartige Versprechen aus langer Erfahrung, sie wissen, welche Kostenfallen sich hinter vermeintlich güns­tigen Tarifen verbergen können. Jetzt untersuchten sie zum ersten Mal Auslands­tarife, die speziell auf die Bedürf­nisse von Migranten zuge­schnitten sind. Sie telefonieren gerne und viel mit dem Handy. Außerdem ist ihnen der Kontakt zu Freunden und Verwandten im anderen Land wichtig, das ergab eine Forsa-Studie im Auftrag eines Mobil­funk­unter­nehmens. (...)“

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.