Sind Sie ein Allnet-Flat-Typ?

Bevor Sie sich für eine Allnet-Flatrate entscheiden, sollten Sie sich einige Fragen stellen. Hier die wichtigsten.

Wollen Sie sich binden?

Richtig günstig wird es nur mit Bindung. Zwei Jahre laufen die Verträge dann. Wenn Sie sich nicht so lange binden wollen, schließen Sie einen Vertrag mit einmonatiger Lauf­zeit ab. Das kostet in der Regel fünf Euro mehr im Monat. In der Tarif­tabelle des vollständigen Artikels sind die Angebote zuerst nach ihrer Lauf­zeit und dann nach dem güns­tigsten Grund­preis im Monat sortiert.

Wie viele SMS schreiben Sie?

Die Kosten für SMS sind im Grund­preis der Allnet-Flatrate in der Regel noch nicht inklusive. Schreiben Sie viele SMS? Dann sollten Sie ein SMS-Paket dazu buchen. Achtung: Bei vielen Anbietern kostet das happige 12,95. Es gibt auch güns­tigere Optionen für fünf Euro im Monat. In der Tabelle des vollständigen Artikels sind die Kosten für ein SMS-Paket angegeben.

Welches Netz brauchen Sie?

Nicht alle Netze sind in allen Regionen gleich empfangs­stark. Informieren Sie sich vorher welche Netze in ihrer Umge­bung guten Empfang liefern. Die Anbieter stellen auf ihren Webseiten Informationen zum Netz­ausbau zur Verfügung. Die güns­tigsten Tarife in der Auswahl sind fast alle im E-Plus- oder O2-Netz. In der Tabelle des vollständigen Artikels finden Sie das Netz direkt hinter der Anbieterbezeichnung.

Nutzen Sie oft die Anbieterhotline?

Sind sie häufig auf Hilfe vom Anbieter angewiesen? Dann sollten Sie auch auf die Kosten für solche Anrufe achten. Viele Anbieter bitten die Kunden hier kräftig zur Kasse. So verlangt mobilcom-debitel für Anrufe bei der tech­nischen Hotline teure 1,29 Euro pro Gesprächs­minute aus dem Fest­netz.

Möchten Sie einen Ansprech­partner in einer Filiale?

Die meisten der von der Stiftung Warentest ausgewählten Tarife können Sie nur online abschließen. Auch die Kunden­betreuung findet dann oft nur online oder per Telefon statt. Wenn Sie Wert auf einen Ansprech­partner in einer Filiale legen, finden Sie diese zum Beispiel bei den vier großen Netz­betreibern E-Plus, O2, Telekom und Vodafone. Gerade die letzten beiden, können bei den Allnet-Flatrates preislich aber nicht mithalten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 314 Nutzer finden das hilfreich.