Hand­ytarife Test

Das Motorola Razr Maxx ist Testsieger mit einem guten Akku. Smartphones im Test finden Sie aktuell unter www.test.de/handys.

Günstig wie nie können Smartphone-Nutzer telefonieren, surfen und SMS versenden – doch erst müssen sie Facebook-Fan von Yourfone.de werden.

Für eine Pauschale von 25 Euro im Monat bekommen Smartphone-Freunde bei Yourfone.de eine Tarifpauschale, die inner­halb Deutsch­lands alles zu bieten hat: Telefonieren und SMS in alle Netze sowie ausgiebiges Surfen im Internet. Bedingung für den Preis­schlager ist ein Facebook-Konto.

In dem sozialen Netz­werk müssen sich Kunden auf der Seite des Mobil­funkanbieters Yourfone.de als Fan und Unterstützer anmelden. Erst dann können sie den Tarif „Facebook Edition“ buchen.

Der Vorteil: SMS sind in der Pauschale enthalten. Wer dagegen seine Yourfone.de-Allnet-Flat nicht über Facebook ordert, zahlt für jede SMS 9 Cent oder bezahlt für die SMS-Pauschale 5 Euro im Monat.

Der Facebook-Tarif mit 24 Monaten Lauf­zeit steht jedem offen. Ausgenommen sind nur ehemalige Fans, die sich verabschiedet haben.

Das Sonder­angebot kostet wenig Geld, doch der Kunde zahlt extra – mit der Preisgabe von Facebook-Daten. Yourfone.de erhält nach der Anmeldung auf der Fan-Seite des sozialen Netz­werks die individuelle Facebook-Identifikations­nummer, auch User-ID genannt.

Sie ermöglicht der Mobil­funk­firma ungehinderten Zugang zu Namen und Profilbild des Neukunden. Alle Informationen – etwa die Liste seiner Freunde –, die der Facebook-Nutzer öffent­lich einsehbar belassen hat, kann auch Yourfone.de erfassen. Die Firma kann nur die Daten nicht einsehen, die der Nutzer als privat kenn­zeichnet. Das Unternehmen kontrolliert regel­mäßig, ob der Kunde sich nicht klamm­heimlich als Facebook-Fan abge­meldet hat.

Güns­tige Verträge für etwa 30 Euro

In unserem Tarif­vergleich bieten neben Yourfone.de sieben weitere Mobil­funk-Discounter Pauschalen für Gespräche und mobiles Surfen für 30 Euro und weniger im Monat. Bei vier von ihnen, Klarmobil, Mobilcom-debitel, Blau.de und Simyo kostet das Telefonieren in alle Netze und ein komfort­ables Daten­volumen knapp 25 Euro. Für SMS zahlt der Kunde extra und kommt so im Modell „Vielnutzer“ auf rund 29 Euro.

Zum Vergleich: Netz­betreiber Vodafone verlangt vom Vielnutzer in seinem güns­tigsten Angebot mehr als das Doppelte als preis­werte Anbieter, 70 Euro im Monat.

Unser Vielnutzer hat einen Daten­bedarf von 500 Megabyte im Monat.

Daten­menge täuscht oft

Anbieter wie Yourfone.de bieten oft maßgeschneiderte Daten­pakete für die 500 Megabyte-Grenze. Allerdings ist das versprochene Daten­volumen in der Praxis für Kunden nicht erreich­bar. Denn wie ein Telefonat ist auch die Daten­über­tragung einer Taktung unterworfen. Manche Mobil­funk­firmen takten sie in 10-Kilobyte-, andere wie zum Beispiel Klarmobil in 100-Kilobyte-Schritten.

Beispiel: Verschickt der Klarmobil-Kunde eine E-Mail mit einem Daten­umfang von 101 Kilobyte, rechnet der Mobil­funker zwei Daten­einheiten ab, sprich 200 Kilobyte. Dem Kunden verfallen dann 99 Kilobyte. Ihm ginge nur dann kein ungenutztes Daten­volumen verloren, wenn er sein mobiles Surfen genau dem Daten­takt unterwerfen könnte. Das ist derzeit nicht möglich.

Damit unserem Vielnutzer tatsäch­lich 500 Megabyte Daten zur Verfügung stehen, haben wir für den Vergleich das nächst­größere Daten­angebot gewählt. Es reicht in allen Tarifen bis 1 000 Megabyte, also rund 1 Gigabyte. Nutzer können es als Extra-Tarif oder als Upgrade-Option hinzubuchen.

Die Allnet-Flats enthalten bei vielen Anbietern keine SMS. Diese muss der Kunde extra zahlen oder als SMS-Option hinzubuchen. Das kostet oft zwischen 5 und 10 Euro.

Weniger als 10 Euro für Wenignutzer

Für Wenignutzer bieten die Mobil­funk­firmen preis­werte Lauf­zeit- und Guthaben­tarife mit Internetpauschale, aber oft mit begrenzten Gesprächs­minuten. Wer die Freiminuten über­schreitet, muss zuzahlen.

Unser Modell­kunde, der im Monat nur 60 Minuten telefoniert, 50 Megabyte Daten für mobiles Surfen benötigt und 10 SMS vers­endet, kommt mit dem Guthaben­tarif von Netz­club für 8,60 Euro im Monat am besten weg. Jedoch erhält er hier bis zu 30 Werbe­botschaften monatlich per SMS oder E-Mail und muss eine davon aktiv bestätigen.

Wer das nicht will, erhält für 9,90 Euro den 9-Cent Tarif plus Smart-Option bei Nettokom oder bei Simyo mit Paket 100. Der Wenignutzer hat in beiden Tarifen sogar einen Puffer, wenn er sein Smartphone doch mal etwas ausgiebiger nutzt als von uns angesetzt. Er kann 100 Minuten in alle deutschen Netze telefonieren und 100 SMS versenden. Die vom Unternehmen genannte Daten­menge beträgt 200 Megabyte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 58 Nutzer finden das hilfreich.