Handysoftware Meldung

Sehkomfort: Die Handysoftware Zooms vergrößert Displayanzeigen auf Handys bis zum 16-Fachen, bietet kontrastreiche Farbschemata, hebt aktive Menüpunkte farblich hervor und reduziert die Zahl der Zeilen auf dem Handydisplay – zugunsten einer größeren Darstellung.

Mobiltelefon: In einem Einzeltest prüfte der „Informationspool Computerhilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte“ (Incobs, www.incobs.de) diese Handysoftware auf dem Nokia 6680. Es ist ein sogenanntes „Serie-60“-Gerät. Die Bezeichnung Serie 60 weist auf das verwendete Symbian-Betriebssystem hin. Andere Serie-60-Handys (derzeit gibt es davon etwa 40 wie das LG KS10 Joy, Nokia-Modelle der E- und N-Reihe oder das Samsung SGH-D720) sollten ebenfalls mit Zooms funktionieren.

Fazit: Auch wenn Zooms nicht alle Wünsche erfüllt, kann es Sehbehinderten den Umgang mit dem Handy erleichtern. Wer jedoch eine sehr große Vergrößerung benötigt, braucht Geduld und Übung, um sich auf dem Display zurechtzufinden. Zooms kostet rund 240 Euro und wird über Online-händler vertrieben. Unter www.ipd-hannover.de ist eine Zehn-Tage-Testversion erhältlich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 360 Nutzer finden das hilfreich.