Stich­wort Roaming

Roaming nennen Experten das Telefonieren und Surfen über fremde Netze. Lesen Sie hier, wie Roaming funk­tioniert.

Mit dem Handy wandern

Roaming (engl.) bedeutet so viel wie streunen oder herum­wandern. Sie wandern mit Ihrem Handy durch fremde Netze. Das funk­tioniert, weil es einen interna­tionalen Stan­dard gibt: Global System for Mobile Communications, kurz GSM. Die meisten Funk­netze arbeiten nach diesem Verfahren. Meist auf den Frequenzen 900 MHz oder 1 800 MHz. Moderne Handys funken auf beiden Frequenzen. Sie können sich in fast alle Netze einbuchen: in Europa, Afrika, Asien und Australien. Auch in Amerika gibt es GSM-Netze. Hier meist auf den Frequenzen 800 MHz und 1 900 MHz. Quadband-Handys funk­tionieren auch dort. Sie funken auf allen vier Frequenzen.

Welt­weit verfügbar

Wenn Sie Ihr Handy im Urlaubs­land einschalten, sucht das Gerät ein Funk­netz und meldet sich dort an. Das Gerät sendet die Daten Ihrer SIM-Karte an das ausländische Funk­netz. Das Funk­netz erkennt Sie als deutschen Kunden und sendet die Anfrage zu Ihrem Netz­betreiber nach Deutsch­land. Der prüft, ob Sie die Berechtigung zum Roaming haben. Bei Guthabenkarten spielt auch das Guthaben eine Rolle. Ist beides positiv, bekommt das ausländische Funk­netz ein OK. Der ausländische Netz­betreiber bucht Ihr Handy in sein Funk­netz ein und Sie können als Roaming-Gast telefonieren.

Deutsch bleibt Deutsch

Roaming-Gast heißt: Ihr Handy wird immer noch in Deutsch­land geführt, nicht im Ausland. Anrufe auf Ihre Hand­ynummer laufen deshalb immer erst nach Deutsch­land. Dort prüft der Vermitt­lungs­rechner Ihres Netz­betreibers in welchem ausländischen Funk­netz Sie einge­bucht sind und leitet den Anruf entsprechend weiter. Im Klar­text: Wenn die Hotel­rezeption in Spanien Ihre deutsche Hand­ynummer wählt, läuft das Gespräch zunächst nach Deutsch­land, dann wieder nach Spanien und landet schließ­lich auf Ihrem Handy.

Roaming ist teuer

Roaming-Gespräche sind teurer als Handy­gespräche im eigenen Netz. Die Mobil­funkanbieter lassen sich die Abstimmung und den Aufwand teuer bezahlen. Der neue EU-Tarif drückt diese Kosten. Gilt aber nur inner­halb der EU. Telefonieren können Sie im Prinzip welt­weit. Solange ein Funk­netz verfügbar ist und eine Roaming-Vereinbarung besteht: Zwischen Ihrem deutschen Netz­betreiber und dem Betreiber des Funk­netzes im Urlaubs­land.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5235 Nutzer finden das hilfreich.