So lesen Sie die Tabelle

Welcher Anbieter? O2 Telefónica ist der preisgüns­tigste Netz­betreiber, Telekom und Vodafone haben gut ausgebaute Netze. Die großen Provider 1 & 1 und Mobilcom-Debitel bieten güns­tige Tarife für verschiedene Netze.

Welcher Tarif? Alle genannten Tarife sind sogenannte Allnet-Flatrates für freies Telefonieren in alle deutschen Netze. Wir wählten ein Daten­volumen von mindestens 4 Gigabyte: Raum für viele Apps, Messenger, Musik, Videos. Vertrags­lauf­zeit: 24 Monate.

Welches Smartphone? Alle Tarife sind mit oder ohne Smartphone zu haben. Wer das Handy vom Tarifanbieter wählt, kauft es auf Raten und zahlt das Gerät über die höhere Monats­gebühr, bei den meisten Tarifen zusätzlich plus Einmalzahlung. In den Tabellen haben wir die jeweils güns­tigere Alternative gefettet, sprich: Hervorgehoben sind entweder jene Tarife, mit denen das Smartphone auf Raten zum Ende der Mindest­vertrags­lauf­zeit güns­tiger ist als selbst gekauft. Nur wer zu diesem Zeit­punkt aussteigt, spart. Oder es sind jene Tarife hervorgehoben bei denen Sie sparen, wenn Sie das Gerät selbst kaufen.

Warum 24 Monate? Wir addieren alle Kosten für zwei Jahre. Das ist die derzeit noch übliche Mindest­lauf­zeit der Verträge. Wer bei Verträgen mit Handy ein Schnäpp­chen machen möchte, sollte zum Ende dieser Mindest­lauf­zeit kündigen und wieder wechseln, sonst fressen die in den Monats­preis integrierten Handy-Raten die Ersparnis lang­fristig auf – meist schon im dritten Jahr.

Jetzt freischalten

TestHandy mit oder ohne Vertrag23.10.2019
1,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 5 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 53 Nutzer finden das hilfreich.