Tipps

  • Kauf. Sie wollen ein neues Tablet, Smartphone, einen Computer oder einen Laptop kaufen? Fragen Sie ­Ihren Arbeit­geber, ob er die Geräte für Sie von einem Teil Ihres Gehalts anschafft. So sparen Sie beide kräftig Steuern und Sozial­abgaben.
  • Steuererklärung. Nutzen Sie Ihren privat angeschafften Rechner oder das Telefon auch für Ihre Arbeit? Dann geben Sie die anteiligen berufs­bedingten Kosten der Anschaffung in der Steuererklärung an. Damit das Finanz­amt die berufliche Nutzung problemlos anerkennt, lassen Sie sich vom Arbeit­geber am besten eine Bescheinigung ausstellen.
  • Nutzung. Wenn Sie Ihre privaten Geräte regel­mäßig für Berufliches nutzen, können Sie in der Steuererklärung auch bis zu 20 Prozent Ihrer monatlichen Verbindungs­kosten, maximal aber 20 Euro pro Monat für Telefon und Internet ohne Nach­weis geltend machen. Wenn die Kosten höher sind, müssen Sie das belegen, indem Sie drei Monate Buch führen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 32 Nutzer finden das hilfreich.