Die Mobilfunkunternehmen Vodafone und O2 wollen im März eine neues Bezahlsystem für das Handy einführen. Auch Kunden der anderen Netzbetreiber werden es nutzen können und Rechnungen für Waren, die sie online oder per Handy bestellt haben, mit dem Handy autorisieren.

Nach einer Bestellung gibt der Kunde seine Mobilfunknummer und ein Passwort ein. Daraufhin erhält er eine Kurzmitteilung mit dem fälligen Euro-Betrag. Wenn er diese SMS bestätigt, kann der Händler den Betrag per Lastschrift von seinem Konto einziehen. Die Bestätigungs-SMS sind für den Nutzer kostenlos.

Die etwa 13 Millionen Vertragskunden von Vodafone und O2 können das System ohne weitere Anmeldung nutzen, weil ihre Bankdaten dort bereits vorhanden sind. Besitzer von Prepaidkarten und Kunden anderer Netzbetreiber müssen sich anmelden und den Lastschrifteinzug genehmigen. Das ist kostenlos.

Wie viele Händler dieses neue System künftig unterstützen werden, konnte Vodafone auf Anfrage von Finanztest nicht sagen. Im Jahr 2003 war in Deutschland das ähnlich funktionierende Paybox mangels Interesse bei den Verbrauchern eingestellt worden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 483 Nutzer finden das hilfreich.