Handy Meldung

Eine neue EU-Verordnung für die Mobilfunkanbieter soll Kunden vor allzu horrenden Rechnungen für Telefonate aus dem Ausland schützen. Seit Herbst 2007 muss jedes Unternehmen einen Euro-Tarif anbieten, der vorgegebene Preisgrenzen nicht überschreiten darf (siehe Tabelle „Maximale Kosten in der EU“).

Der Anbieter muss zudem seine Kunden beim Grenzübertritt in der EU kostenlos per SMS informieren, wie viel Cent pro Minute ein Telefonat kostet. Dies schreibt die Verordnung zu Auslandstelefonaten im Mobilfunk vor. Achtung: Für Reisen in Nicht-EU-Länder wie Türkei, Schweiz oder Norwegen gelten die Regeln nicht.

Tipp: Informieren Sie sich bei der Gratishotline Ihres Anbieters, wie teuer Auslandstelefonate sind. Schicken Sie aus dem Ausland lieber SMS, statt zu telefonieren. Schalten Sie die Mailbox vor dem Grenzübertritt ab.

Dieser Artikel ist hilfreich. 432 Nutzer finden das hilfreich.