Handy Meldung

Handys ohne Sim-Karte taugen nicht mehr als Notrufgeräte. Wer nur ein Handy hat, um die Nummern 110 und 112 anrufen zu können, muss umdenken. Er braucht künftig einen Telefonvertrag oder eine Prepaidkarte (Guthabenkarte) und muss die ins Gerät eingelegte Sim-Karte aktivieren. Spätestens am 1. Juli 2009 soll der „Sim-less-Notruf“ gesperrt sein.

Ein Notruf klappt auch dann, wenn das Guthaben aufgebraucht oder ein Anschluss wegen Zahlungsverzugs für abgehende Verbindungen gesperrt ist. Auch die Pin, der persönliche Zugangskode, muss nicht eingegeben werden.

Deutschland setzt eine Richtlinie der Europäischen Union (EU) um und hofft, dem Missbrauch der Notrufnummer damit ein Ende zu setzen.

Achtung: Wer für den Notfall ein Prepaidhandy mitführt, muss darauf achten, dass seine Sim-Karte aktiviert ist. Manche Anbieter deaktivieren die Karte, wenn sie nicht genutzt wurde, obwohl noch ein Guthaben darauf ist. Mehr Informationen auf www.test.de, Suchwort „Prepaid-Karten“.

Dieser Artikel ist hilfreich. 372 Nutzer finden das hilfreich.