Handy LG Wing Ein Smartphone mit besonderem Dreh

Handy LG Wing - Ein Smartphone mit besonderem Dreh
Mit seinem dreh­baren Display ist das LG Wing auf jeden Fall markant. © Stiftung Warentest

Mit einem neuartigen Schwenk­display versucht LG, sein Smartphone Wing von der Konkurrenz abzu­heben. Der Schnell­test zeigt, was das exotische Handy taugt.

Inno­vation um jeden Preis?

Die Smartphone-Technik ist ziemlich ausgereift. Gerade im höher­preisigen Segment denken sich manche Anbieter aber immer neue Sachen aus, um trotzdem noch inno­vative Produkte präsentieren zu können. Nach klapp­baren und falt­baren Displays kommt jetzt ein schwenk­bares: Der Bild­schirm des LG Wing (Preis aktuell etwa 800 Euro) lässt sich um 90 Grad drehen. Dann kommt darunter ein kleineres, annähernd quadratisches Zweit-Display zum Vorschein (zu den Test­ergeb­nissen im Detail des LG Wing).

Schwenk­display ist solide verarbeitet

Laut LG soll diese ungewöhnliche Konstruktion dem besseren Multitasking dienen. So kann man zum Beispiel auf dem oberen Display einen Film sehen und gleich­zeitig auf dem unteren mit Freunden chatten. Auch kann man das Handy umdrehen und dann das breite Haupt­display für eine extra große Bild­schirm­tastatur nutzen.

Im Test funk­tioniert die Bild­schirm-Mechanik problemlos. Auch unser Belastungs­test, bei dem ein Roboter­arm das Display 20 000 mal hin und wieder zurück schwenkt, konnte ihr nichts anhaben. Die Sache hat aber natürlich ihren Preis: Mit rund 1,2 Zenti­meter und 263 Gramm gehört das LG Wing zu den Dicksten und Schwersten in unserem großen Smartphone-Test.

Gimbal-Kamera mit Bewegungs­unschärfen

Als weitere Besonderheit bringt das Wing eine sogenannte „Gimbal-Kamera“ mit – benannt nach jenen beweglichen Kamer­aufhängungen, die bei Film- und Video­aufnahmen mit einer Hand­kamera für ruhige Kamera­fahrten sorgen sollen. Tatsäch­lich funk­tioniert die Bild­stabilisierung im Gimbal-Modus des Wing ziemlich gut – allerdings zeigen die resultierenden Videos im Test deutliche Bewegungs­unschärfen.

Gelungene Fotos auch bei wenig Licht

Die reguläre Kamera­funk­tion des Wing macht im Test einen guten Eindruck: Sie schafft gute Videos und auch bei wenig Licht noch gute Fotos. Über­haupt muss das Wing im Vergleichs­test die Konkurrenz nicht scheuen: Das Display ist hell und kontrast­stark und auch seitlich gut lesbar, die Sprach­qualität gut. Man sollte das Gerät allerdings schonend behandeln: Im Fall­test zeigte die Rück­seite nach 100 Stürzen in der Fall­trommel deutliche Blessuren. Da halten andere mehr aus.

Fazit: Das Schwenk­handy ist gut – und speziell

Im regulären Hand­ytest schlägt sich das LG Wing recht gut. Ob man das schwenk­bare Display eher für ein über­flüssiges Technik-Mätz­chen hält oder für eine originelle Inno­vation, für die es sich lohnt, rund 800 Euro hinzublättern, ist wohl Geschmacks­sache. Auf jeden Fall funk­tioniert der Schwenk­schirm im Test einwand­frei.

Update 6. April 2021: LG zieht sich aus Handy-Geschäft zurück

Am gestrigen Ostermontag hat LG angekündigt, sich weltweit aus dem Geschäft mit Mobiltelefonen zurückzuziehen. Das exotische Wing ist also eines der letzten LG-Hand­ymodelle.

Tipp: Test­ergeb­nisse zu insgesamt 313 Smartphones gibt es in unserem großen Smartphone-Vergleich.

Mehr zum Thema

  • Roaming So surfen und telefonieren Sie im Ausland

    - Früher Kostenfalle, heute kein Problem: Surfen, simsen und telefonieren im EU-Ausland ist seit 2017 zum Inlands­tarif möglich. In anderen Ländern ist Vorsicht geboten.

  • Apple iPhone 12, 12 Pro, 12 Pro Max & 12 Mini im Test Erst­klassige Technik mit kleinen Makeln

    - Apple hat vier neue iPhones auf dem Markt gebracht: iPhone 12, 12 Pro, 12 Pro Max und 12 Mini. Die Stiftung Warentest hat alle vier ins Labor geschickt. Je nach...

  • Huawei-Smartphones Ohne Google, mit Macken

    - Erst­mals hat die Stiftung Warentest Huawei-Smartphones ohne Google-Dienste geprüft, etwa das Flaggschiff Huawei P40 Pro aber auch das güns­tige P40 Lite E. Der...

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 06.04.2021 um 11:04 Uhr
Hinweis auf Updatepolitik

@DennisMUC: Updates für Smartphones haben wir gesondert untersucht, Sie finden den Artikel in Test 05/2019:
www.test.de/Handys-und-Smartphones-im-Test-4222793-5052061/
(DB)

DennisMUC am 06.04.2021 um 08:54 Uhr
Hinweis auf Updatepolitik

Liebes Stiftung Warentest-Team,
euren (Schnell-)Tests stände es sicher gut, gerade bei Android-Telefonen auch auf die Updatepolitik des jeweiligen Herstellers hinzuweisen. Zwar sagt die Vergangenheit anderer Modelle nicht zwingend etwas über die Zukunft aus. Aber gerade LG hat sich bei seinen bisherigen Modellen nicht gerade mit Ruhm bekleckert was Updates angeht und wird in Zukunft - vor allem nachdem sie den Rückzug aus dem Smartphonegeschäft angekündigt haben - sich sicherlich nicht bessern. Da Updates vor allem für die Systemsicherheit kritisch sind, sollte gerade ihr ein großes Augenmerk darauf legen.
Gerne mal als Anregung mitnehmen.